Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Lohnerhöhung

Tarifabschluss in der Milchwirtschaft erzielt

Die 14.000 Beschäftigten der bayerischen Milchwirtschaft erhalten drei Prozent mehr Geld.

Darauf verständigten sich die Tarifparteien im Schlichtungsverfahren am späten Donnerstagabend, wie die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) am Freitag mitteilte. Zugleich wurde ein Übernahmeanspruch für Auszubildende für zwölf Monate vereinbart. Keine Einigung wurde über einen Tarifvertrag zur Altersteilzeit erzielt. Dies soll bis Mitte nächsten Jahres nachgeholt werden.

Die Arbeitgeber setzten ferner durch, dass Leiharbeiter auch weiter nicht den gleichen Lohn wie reguläre Beschäftigte bekommen. NGG-Landeschef Hans Hartl zeigte sich dennoch zufrieden: "Mit diesem Ergebnis haben wir bundesweit im NGG-Bereich den höchsten prozentualen Abschluss erzielt und gleichzeitig den jungen Menschen eine Perspektive gegeben."

Die Gewerkschaft hatte ursprünglich fünf Prozent mehr Lohn und Gehalt gefordert. Der frühere bayerische Wirtschaftsminister Otto Wiesheu hatte den Tarifkonflikt geschlichtet.

(dapd-bay Anna Ringle-Brändli)


 


 

Tarifabschluss
Milchwirtschaft
Tarifparteien
Schlichtungsverfahren
Leiharbeiter
Nahrung-Genuss-Gaststätten
Gewerkschaft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tarifabschluss" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: