Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Auszeichnung

Ministerpräsident Seehofer erhält "Capo Circeo Preis"

Für sein politisches Engagement erhält der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) den italienischen "Capo Circeo Preis". Eine Sprecherin der Vereinigung für italienisch-deutsche Freundschaft, die den Preis vergibt, würdigte Seehofer am Montag in Rom als "Bezugspunkt der Sozialen Marktwirtschaft".

Bayern scheint zu neuem Leben erwacht, sagte die Sprecherin.
Horst Seehofer habe es geschafft, in wenigen Monaten Regierungszeit Bayern in das Zentrum der nationalen und internationalen Politik zu stellen.

Die feierliche Preisverleihung findet am 20. November in Rom statt. Zusammen mit Seehofer erhalten der italienische Außenminister Franco Frattini, der Regisseur und Oscar-Preisträger Florian Gallenberger und der Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen Hubertus Knabe den Preis.

Der "Capo Circeo Preis" wird jährlich an Persönlichkeiten verliehen, die sich besonders auf den Gebieten Politik, Finanzen, Wirtschaft oder Kultur verdient gemacht haben. Der italienisch-deutsche Kulturpreis, der dieses Jahr zum 33. Mal vergeben wird, steht unter der Schirmherrschaft der Europäischen Kommission sowie des italienischen Kulturministeriums.

Preisträger waren bisher unter anderem Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU), der französische Präsident Giscard d'Estaing, der tschechische
Staatspräsident Vaclav Havel sowie Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP).

(ddp)


 


 

"Capo Circeo Preis"
Auszeichnung
Helmut Kohl
Florian Gallenberger
Franco Frattini
Horst Seehofer
Giscard d\'Estaing
Vaclav Havel
Hans-Dietrich Genscher

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema ""Capo Circeo Preis"" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: