Sie sind hier: Startseite München Marketing
Weitere Artikel
Mobile SEO

Mobiles SEO und dessen Herausforderungen

Die Macht des Wortes: Voice Search

Voice Search ist bequem, das Tippen einer Frage entfällt. Die Sprachassistenten wie Siri, Alexa, Cortana oder Google Now werden immer intelligenter. Sie verstehen vollständige Sätze und komplexe Anfragen richtig. Das führt dazu, dass auch die Nutzer ihr Verhalten ändern und ihre Suchanfrage nicht mehr über die Tastatur eingeben. Bei dieser Suche werden Fragewörter verwendet und ganze Sätze formuliert - im Gegensatz zur Eingabe über die Tastatur. Wenn Sie Ihre Seiten mit Mobile SEO fit machen möchten, sollten Sie auf diese Suchanfragen explizite Antworten im Content bereitstellen, den Google leicht erkennen kann. Oftmals sind diese Fragen sogenannten W-Fragen und beginnen mit Wie, Wo, Was, Wer oder Wann.

Neue Technologien: VR und AR

VR (Virtual Reality) und AR (Augmented Reality) sind zwar noch nicht allgegenwärtig, doch der Hype um Pokemon Go und die Playstation VR zeigt, in welche Richtung die Reise geht. Wird derartiger Content auf der Webseite angeboten, werden die Besucher sicherlich davon beeindruckt, besonders wenn sie davon einen Mehrwert haben. Für Mobile SEO gilt: Soll VR und AR erfolgreich sein, muss das Konzept inhaltlich überzeugen - und die Technik selbstverständlich auch. Derzeit spielen diese Technologien noch eine eher untergeordnete Rolle. Dennoch sollten die Entwicklungen beobachtet werden und rechtzeitig entsprechende Techniken implementiert werden.


(Redaktion)


 


 

AMP Webseiten
Mobile SEO
Geräte
Inhalte
Endgerät
Technologien
Ladezeiten
Anfrage
RankBrain
Methode
Version
Nutzer
Anforderungen
Content
Dateien
Reposnive Design
HTML-Code
Website
Suchmaschine
Dynamic Serving
Suchergebnisse
Seiten
Suchanfrage
Smart

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "AMP Webseiten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: