Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Hygienemängel

Müller-Brot will in einer Woche wieder produzieren

Die Großbäckerei Müller-Brot will in einer Woche wieder die Produktion aufnehmen. Am 17. Februar soll kontrolliert werden, ob hygienisch einwandfreie Zustände in der Brotfabrik im oberbayerischen Neufahrn herrschen, teilte das Landratsamt Freising am Donnerstag mit.

Müller-Brot habe selbst um diesen Abnahmetermin gebeten.

Wegen verschmutzter Maschinen und Schädlingen muss die Großbäckerei seit anderthalb Wochen die Produktion ruhen lassen. (business-on.de berichtete: http://www.business-on.de/muenchen/mueller-brot-produktion-umfang-schaedlinge-notbremse-_id17522.html) Derzeit wird laut Müller-Brot die gesamte Betriebsfläche von 54.000 Quadratmeter überarbeitet. Für dauerhafte Sauberkeit hat das Unternehmen zudem Berater engagiert, die einen "detaillierten Maßnahmenkatalog" erarbeiten sollen.

(dapd-bay)


 


 

Müller-Brot
Hygienemängel
Produktionsstop
Schädlinge

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Müller-Brot" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: