Weitere Artikel
Munich Gaming 2011

Programm ist online

Das vollständige Programm der vierten Munich Gaming ist nun online.

Im Haus der Kunst erwartet die Teilnehmer ein breit gefächertes Angebot an spannenden Diskussionen und Vorträgen. Am ersten Kongresstag spricht nach der Keynote von Oliver Kaltner von Microsoft: Nils-Holger Henning, CCO von Bigpoint, über die Bedeutung des Cloud Computing für die Gamesbranche; gibt der Geschäftsführer von metaio, Peter Meier, einen Überblick über Anwendungen für Augmented Reality; und erläutert der Geschäftsführer des Social Games Observer, Sebastian Sujka, wie man ein erfolgreiches Social Game umsetzt. 

Am zweiten Kongresstag, dem 31. März, wird Dr. Marcus Englert, Associate Partner bei Solon und Investor, verschiedene Finanzierungskonzepte von Startup -Unternehmen in Bayern bewerten und entsprechende Tipps geben. Über Synergien und Schnittstellen zwischen Fernsehen und Games spricht Markus Büchtmann, Head of Games von SevenGames. Auf dem abschließenden Abendpodium diskutiert Guido Alt von Sony Computer Entertainment mit weiteren Experten über die "App-ifizierung" - die Auswirkungen, die Tablets, Smartphones und Co. mit ihren Klein- und Kleinstpreisspielen auf die Gamesbranche haben werden. 

ZUGEHÖRIGE ARTIKEL:

Auf der begleitenden Games-Messe präsentieren sich große und kleine Unternehmen aus der Branche. Außerdem werden alle nominierten Spiele für den deutschen Computerspielpreis 2011 vorgestellt und können ausprobiert werden. Für Schüler und Studenten ist der Eintritt am zweiten Kongresstag kostenfrei. 

Hier gehts zur Programmübersicht.

Tickets können Sie hier bestellen.

(Redaktion)


 


 

Munich Gaming
Haus der Kunst
Oliver Kaltner
Microsoft
Bigpoint
Cloud Computing
metaio
Social Game
SevenGames
Sony
Games-Messe
Computerspielpreis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Munich Gaming" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: