Sie sind hier: Startseite München Lifestyle Top-Tipps
Weitere Artikel
Muttertag

10 Ideen wie man die beste aller Frauen verwöhnt

Flower-Power-Revival und Sterne schenken - die beste Mutter der Welt verdient besondere Geschenke. Wie wäre es, Frau Mama in diesem Jahr einfach mit einem ungewöhnlichen Ausflug zu überraschen, statt mit Blumen oder Pralinen.

Bei holiday autos, Marktführer für die Vermittlung von Ferienautos weltweit, sind wir auf die 10 besten Tipps für besondere Ausflugsideen zum Ehrentag gestoßen – manche gibt es schon ab null Euro:

1. Flower-Power-Revival

Eine Rückblende in die Jugendzeit der Mutter: Frisur und Outfit dem Style der Jahre anpassen, Musik aussuchen und Picknickkorb mit Stullen packen. Dann ganz gemächlich bei Mama vorfahren und gemeinsam einen Park in der Nähe ansteuern. Dort zu Hippie-Musik im Flower-Power-Outfit über die Wiesen tanzen. Versetzt garantiert in gute Laune und macht irre Spaß. Dieses besondere Erlebnis entlockt Mama sicherlich wilde Geschichten aus ihrer Jugend.

2. Gemeinsamen Spuren folgen

Wer hat schon einmal das eigene Geburtskrankenhaus gemeinsam mit seiner Mutter besucht? Oder stand mal wieder vor Taufkirche, Kindergarten, Grundschule, Tanzstudio oder Sportplatz. Am Muttertag den Spuren der eigenen Kindheit und Jugend folgen erinnert an die enge Bindung von Mutter und Kind – und es gibt viele Erinnerungen zu erzählen.

3. Kindheitsausflug wiederholen

Ein Tag in der Kindheit, an den man sich gerne erinnert, denn es lag Aufregung und ein wenig Hektik in der Luft: die ganze Familie macht heute einen Ausflug. Egal, ob es für einen Tag ans Meer, an den See, in die Berge oder einfach nur in eine andere Stadt ging. Und jetzt, einige Jahre später, wird genau dieser besondere Ausflug wiederholt. Im Idealfall kommen alle mit und Mutter hat ihre Liebsten um sich - genauso wie früher.

4. Mit Mama auf die Hochzeitsmesse

Unerwartet und deshalb überraschend gut: Mama auf eine Hochzeitsmesse entführen. Und ihr in diesem besonderen Ambiente von der schönsten Überraschung des Jahres berichten: „Wir werden heiraten!“. Bei der Gelegenheit kann man schon mal einen Blick auf die aktuelle Brautmode werfen, wertvolle Tipps zur Organisation der eigenen Traumhochzeit mit nach Hause nehmen und sich vor allem von Muttern beraten lassen.

5. Sterne vom Himmel holen

Manchmal reicht es nicht aus, der Mutter zu sagen, dass sie alle Sterne des Universums verdient hat. Lieber einen Tisch reservieren und beweisen, dass man es ernst meint. 2-Sterne-Verwöhnprogramm beispielsweise in der Alten Meierei Dirk Luther in Glücksburg oder in der Überfahrt in Rottach-Egern. Wen 3 Sterne eher überzeugen, der ist richtig in Victor's Gourmet-Restaurant Schloss Berg an der Mosel oder in der Schwarzwaldstube des Hotel Traube Tonbach. Auf der Rückfahrt leuchtet dann der ganze Sternenhimmel nur für Mama.

6. Kultur pur

Exquisite Leckerbissen genießt man am liebsten mit besonderen Menschen. Klassik-Konzerte auf höchstem Niveau beispielsweise, wie die Klosterkonzerte Maulbronn, das Sächsische Mozartfest, das Braunschweig Classix Festival, Classic Open Airs wie am Berliner Gendarmenmarkt oder am Münchener Königsplatz oder die Bregenzer Festspiele am Bodensee.

7. Stück vom besten Kuchen der Welt

Mama ist die beste Küchenfee der Welt. Trotzdem macht es Spaß, manchmal etwas zu genießen, das man nicht selbst gezaubert hat. Zum Beispiel Kuchen im Café im Apfelgarten auf der Urlaubsinsel Föhr oder in Antje’s Caféstube in Bad Suderode im Harz. Die Wahl im Cafe Tambosi am Münchner Hofgarten fällt nicht leicht, ein Stück ist mehr als ausreichend für zwei. Oder gleich einen Ausflug zum Dingestädter Breikuchenfest in Thüringen planen und leckere Schmandkuchen direkt vom Blech genießen.

8. Verwöhnprogramm

Ein Sprichwort sagt: Geteilte Freude ist doppelte Freude. Dann bedeutet geteiltes Wohlfühlen wohl auch ein Höchstmaß an Entspannung. Die Angebote sind breit gefächert: wer gemeinsam einfach nur ausspannen möchte fährt gut mit Thermenlandschaften. Das Relaxprogramm kombiniert man in vielen Day Spas oder Wellnesshotels mit einem Kurs, zum Beispiel Yoga oder Pilates. Wer aktiv sein möchte entführt seine Mutter zu einem Nordic-Walking Tag, beispielsweise auf einen Parcours ins Fichtelgebirge oder in den Schwarzwald.

9. Power-Shopping

Mütter gönnen sich oft so gar nichts. Dagegen hilft ein Ausflug ins Shoppingparadies. Vor allem, wenn es hochwertige Mode zum günstigen Preis gibt. Die perfekte Route führt in ein Outlet-Shoppingcenter, beispielsweise das B5 Wustermark, Outletcity Metzingen, Wertheim oder Ingolstadt Village oder Zweibrücken Outlet.

10. Gegensätze ziehen sich an

Wer auf dem Land lebt, für den ist das Stadtleben nichts und umgekehrt. Um das Leben der Mutter mal auf den Kopf zu stellen bietet sich als Motto „Raus aufs Land!“ bzw. „Hinein in die Stadt“ an. Wer in der lauten Stadt wohnt, auf den kann eine Fahrt in die völlige Stille des Landlebens eine überraschende Wirkung haben. Umgekehrt genießen Mütter vom Land in der Stadt plötzlich den Luxus scheinbar immer geöffneter Shops, Restaurants, Supermärkte und Co.

(holiday autos)


 


 

Muttertag
Mama
Ausflug
Sterne
Jugend
Land

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Muttertag" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: