Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Olympiabewerbung

Naturschützer kritisieren Bewerbungsunterlagen vom München 2018

Die Kritik von Naturschützern an der Münchner Olympiabewerbung reißt nicht ab.

Der Bund Naturschutz und die Gesellschaft für ökologische Forschung warfen der Bewerbungsgesellschaft am Donnerstag in München vor, in den Bewerbungsunterlagen finde sich "eine lange Liste von Mängeln, Lücken, Fehlern, Übertreibungen, Wiederholungen und Falschdarstellungen". Vieles im Bid Book entspreche nicht den Tatsachen.

"Dem IOC und auch der Öffentlichkeit werden Dinge vorgegaukelt, die bei näherem Hinsehen an Märchen erinnern", sagte Christian Hierneis, der Hauptautor einer Stellungnahme der Naturschutzorganisationen. "Zudem konnten wir feststellen, dass dem IOC wie auch der Öffentlichkeit viele Fakten verschwiegen werden", erklärte er. Dazu habe es genauer Recherchen bedurft, unter anderem in Unterlagen, die geheim gehalten würden.

Die Stellungnahme der Gesellschaft für ökologische Forschung und des Bundes Naturschutz in Bayern umfasst 58 Seiten.

(dapd-bay)


 


 

Olympiabewerbung
Naturschützer
Bewerbungsunterlagen
Bund Naturschutz
Bid Book
IOC

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Olympiabewerbung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: