Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Landtag

Bezüge der bayerischen Landtagsabgeordneten steigen um einen Euro

Die monatlichen Bezüge der bayerischen Landtagsabgeordneten steigen zum 1. Juli um nur einen Euro.

Der Gesamtbetrag setzt sich aus 6648 Euro Entschädigung und zusätzlichen 3103 Euro Kostenpauschale für Aufwendungen wie die Betreuung des jeweiligen Wahlkreises zusammen, wie der Landtag am Donnerstag in München mitteilte. Die Entschädigung stieg um sieben Euro, die Kostenpauschale sank aber gleichzeitig um sechs Euro. Die Bezüge
richten sich nach der Einkommens- und Preisentwicklung, die das
Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung berechnet.

Am Ende werden die Abgeordneten laut einer Sprecherin sogar weniger herausbekommen als im Vorjahr. Die Nettobezüge sänken, sagte sie.

(ddp)


 


 

Kostenpauschale
Landtagsabgeordnete
Bezüge
Nettobezüge
Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung
Einkommensentwicklung
Lohnentwicklung
Preisentwicklung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kostenpauschale" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: