Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Sanierung

Neue Pinakothek muss für mehr als 60 Millionen Euro saniert werden

Die Neue Pinakothek in München muss umfangreich saniert werden. Nach ersten Plänen des bayerischen Kunstministeriums sollen die Arbeiten mindestens vier Jahre dauern und mehr als 60 Millionen Euro kosten, wie eine Ministeriumssprecherin am Mittwoch auf dapd-Anfrage in München sagte.

Ob die Neue Pinakothek während der Sanierung für Besucher geöffnet bleibe, sei noch nicht sicher. Das Ministerium wolle aber versuchen, wenigstens einen Teil der Bilder auszustellen, möglicherweise auch an einem anderen Ort, hieß es.

Das Gebäude der Neuen Pinakothek ist der Sprecherin zufolge dringend renovierungsbedürftig. Daher genieße das Vorhaben hohe Priorität. Der Doppelhaushalt 2011/ 2012 sehe knapp drei Millionen Euro für die Planungskosten vor. Nach der für Donnerstag geplanten Verabschiedung des Etats könne der Planungsauftrag erteilt werden. Die umfangreichen Arbeiten in dem Gebäude würden dann frühestens in drei Jahren beginnen.

Die Neue Pinakothek zeigt Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts vom Klassizismus bis zum Jugendstil. Zu den besonderen Highlights gehören die Gemälde der deutschen Romantik und des französischen Impressionismus.

(dapd-bay Anna Ringle-Brändli)


 


 

Neue Pinakothek Sanierung Kunstministerium Gemälde Skulpturen Klassizismus Jugendstil Impressionismus Romantik

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Neue Pinakothek Sanierung Kunstministerium Gemälde Skulpturen Klassizismus Jugendstil Impressionismus Romantik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: