Sie sind hier: Startseite München Aktuell Recht & Steuern
Weitere Artikel
Ohne Testament

Wenn gerechtes Erben und Vererben zum Lotteriespiel wird

Geht es ums Erben, dann bereitet das gesetzliche Erbrecht Millionen deutscher Familien argen Verdruss! Für sogenannte Patchworkfamilien, in der Stiefkinder beider Elternteile leben, für alleinerziehende Mütter und Väter und für kinderlose Ehepaare passt das gesetzliche Erbrecht in den seltensten Fällen.

Welche Kinder am Ende erben oder wie viel dem hinterbliebenen Partner vom Erbe zusteht wird bei solchen Konstellationen nicht selten zum Lotteriespiel.

„Bei Patchworkfamilien kann gänzlich ungewollt das noch vorhandene Vermögen des zuerst gestorbenen Ehegatten nach dem Tod auch des anderen Partners statt ans eigene Kind ausschließlich an das Kind des anderen fallen“, erläutert Josef G. Zimmermann, Fachautor für Erbschaftsfragen:

„Ohne Testament mit klaren Regelungen bestimmt der Zufall, wer am Ende alles erbt!“

Wenn Alleinerziehende bei ihrem Tod nicht verheiratet sind

Alleinerziehende, die bei ihrem Tod nicht verheiratet sind, werden zwar auf gesetzlichem Wege ausschließlich von ihren Kindern beerbt. Doch auch hier warnt Zimmermann: „Stirbt anschließend auch das Kind ohne Testament, fällt alles vom noch vorhandenen Erbe an den anderen Elternteil - was ja so meistens alles andere als gewollt ist.“

Weil ohne Testament oder Erbvertrag dem hinterbliebenen Partner einer kinderlosen Ehe nur Dreiviertel des Erbes zustehen, rät Autor Zimmermann selbst Jungvermählten, die Abfassung eines Testaments nicht auf die lange Bank zu schieben, weil sonst ein Viertel von allem, was zum Nachlass zählt, automatisch nahen Verwandten des verstorbenen Ehegatten gehört.

Alles Wichtige dazu steht im ErbschaftsBlock

Wie man zu Lebzeiten solchen und anderen unerwünschten Erbschaftsfolgen einen Riegel vorschiebt und mit einem von Hand selbst geschriebenen, rechtsgültigen und jederzeit wieder änderbaren Testament festlegt, wer einmal was bekommen soll, beschreibt Erbexperte Zimmermann im 116-seitigen Ratgeber ‚ErbschaftsBlock’, der exklusiv bei Volksbanken und Raiffeisenbanken erhältlich ist.

Gut nachvollziehbare Darstellungen, Checklisten und Formulare sowie zahlreiche hilfreiche Tipps begleiten den Leser im "ErbschaftsBlock" auf seinem Weg, die notwendigen Dinge schnell, Erbschaftsteuer sparend und rechtlich korrekt zu erledigen. Gegliedert nach Zielgruppen (zum Beispiel Ledige, Familien, Hausbesitzer, Unternehmer, Landwirte) werden alle wichtigen Aspekte beleuchtet. Zudem zeigt ein Extra-Kapitel auf, was aufgrund des neuen Pflichtteilsrechts beim Schenken und Vererben durch Eltern und Kinder besonders zu beachten ist.

(Redaktion)


 


 

Ohne Testament
Kind
Erbe
ErbschaftsBlock
Eltern
Tod
Partner
Steuer
Pflichtteil
Regelung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ohne Testament" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: