Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Olympia 2018

Sicherheitskonzept hat sich bereits bei "Festspielen im Schnee" bewährt

Mit Ausblick auf die Bewerbung Münchens für Olympia 2018 hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann im Rahmen seiner Bilanz der Sicherheitsvorkehrungen bei der Ski-Weltmeisterschaft 2011 in Garmisch-Partenkirchen ein positives Fazit gezogen.

„Die 'Festspiele im Schnee' haben gezeigt, dass auch unsere Polizei und die bayerischen Sicherheitsbehörden weltmeisterlich sind", sagte Herrmann. "Die umfangreichen Vorplanungen von Polizei und Sicherheitsbehörden haben sich bewährt. Zusätzlich trugen die WM-Besucher und Einheimischen durch ihre besonnenes und diszipliniertes Verhalten wesentlich zum friedlichen und geordneten Ablauf bei.“

An den Wettbewerben nahmen Sportler aus rund 60 Nationen teil. Täglich waren bis zu 13.000 Zuschauer bei den Wettkämpfen und bis zu 4.000 Besucher bei den abendlichen Rahmen- und Begleitveranstaltungen. Insgesamt besuchten in den zwei Wochen mehr als 150.000 Menschen die Veranstaltungen rund um die Ski-WM.

Täglich waren 200 Polizeibeamte im Einsatz

Für die Einsatzmaßnahmen rund um die Ski-Weltmeisterschaft wurde das Polizeipräsidium Oberbayern Süd durch Beamtinnen und Beamte der Bereitschaftspolizei unterstützt, täglich waren bis zu 200 Beamte im Einsatz. Bei den Veranstaltungen standen vom Bayerischen Roten Kreuz täglich bis zu 30 ehrenamtliche Einsatzkräfte des Sanitätsdienstes inklusive Notarzt mit bis zu sechs Fahrzeugen bereit. Die Absicherung der Rennstrecke erfolgte über bis zu 80 ehrenamtliche Einsatzkräfte der Bergwacht.

Große Unterstützung durch karitative Einrichtungen

Auch hier zog Herrmann eine positive Bilanz: "Trotz der hohen Besucherzahlen an den Rennstrecken und bei den Abendveranstaltungen kam es zu keinerlei nennenswerten Sicherheitsstörungen. Auch im Verkehrsbereich sind keine gravierenden Störungen zu verzeichnen gewesen. Viele Besucher nutzten das umfangreiche Angebot der verschiedenen Verkehrsunternehmen und der Deutschen Bahn."

"Olympia 2018 kann kommen!"

Herrmann: "Mein Fazit dieser Ski-WM: Die intensiven Planungen, das geduldige und gelassene Verhalten der Garmisch-Partenkirchener, die perfekte, vorbildliche Organisation und die umfangreichen Vorkehrungen der Sicherheitsbehörden haben die Ski-WM zu einem herausragenden und durchweg gelungenen Ereignis gemacht. Olympia 2018 kann kommen!"

(Redaktion)


 


 

Sicherheitsbehörden
Ski-WM München
Sicherheit
Olympia
Abendveranstaltungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sicherheitsbehörden" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: