Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Sparkasse

Sparkasse unterstützt Münchens Olympiabewerbung mit 2,7 Millionen

Die Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt die Bewerbung Münchens für die Olympischen Winterspiele 2018 mit 2,7 Millionen Euro. Durch unseren ständigen Kontakt zu unseren Kunden haben wir ideale Bedingungen, um die Menschen für Olympia zu begeistern, sagte der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands, Heinrich Haasis, am Donnerstag in München. Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) und Staatskanzlei-Chef Siegfried Schneider (CSU) begrüßten das Engagement.

Die Sparkassen-Finanzgruppe ist nach dem Autohersteller BMW und dem Flughafen München der dritte offizielle Förderer der Olympiabewerbung der bayerischen Landeshauptstadt. Insgesamt wünschen wir uns zehn nationale Förderer, sagte der Geschäftsführer der Bewerbungsgesellschaft München 2018, Richard Adam.

Ude lobte die Sparkasse als ein Geldinstitut, das selbst in Zeiten der Krise dem Gemeinwesen unter die Arme greift. Er hob hervor, dass bei Olympischen Spielen in München 1,6 Millionen Eintrittskarten verkauft werden könnten und rund drei Milliarden Fernsehzuschauer weltweit zu erwarten seien.

Konkurrenten um die Olympiabewerbung sind laut DOSB-Präsident Thomas Bach das französische Annecy und die südkoreanische Stadt Pyoengchang. München will die sportlichen Wettkämpfe gemeinsam mit Garmisch-Partenkirchen und dem Berchtesgadener Land veranstalten. Im Juli 2011 entscheidet das Internationale Olympische Komitee (IOC) über den Ausrichter der Spiele.

(ddp)


 


 

Richard Adam
BMW
München
Förderer
sparkasse
Olympiabewerbung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Richard Adam" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: