Sie sind hier: Startseite München Lifestyle
Weitere Artikel
Firmenlauf

B2RUN Firmenlauf im Olympiapark

Am gestrigen Donnerstag, den 22.Juli 2010, fand der B2RUN Firmenlauf 2010 statt. 30.000 Teilnehmer aus 1414 Firmen legten eine Strecke von 6,5 km quer durch den Olympiapark zurück. Der Gewinner ist Oliver Dietz, mit einer Bestzeit von 20:07 Minuten.

Der B2RUN ist ein Firmenlauf mit individueller Zeitmessung. München war gestern der letzte Austragungsort von sieben Städten zum Vorentscheid der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft. Mitmachen darf jeder. „Vom Ein-Mann-Unternehmen bis hin zu Großkonzernen, Institutionen und Universitäten. Jeder darf teilnehmen, das ist uns wichtig“, sagt B2RUN Geschäftsführer Sebastian Wirtz.

München ist der Kern der Firmenlaufmeisterschaft

Vor sechs Jahren wurde der B2RUN Firmenlauf in München ins Leben gerufen. „München hat bis heute eine besondere Stellung“, sagt Wirtz. „Hier fing alles an und München ist nach wie vor der Kern der ganzen Firmenlaufmeisterschaft. Mit 30.000 Teilnehmern aus 1414 Unternehmen ist es auch der größte Lauf. Zu unserer Freude waren die Karten diesmal komplett ausverkauft.“ Der erste Firmenlauf 2004 zählte noch spärliche 2.500 Teilnehmer. „Wir möchten natürlich weiter wachsen und können uns auch vorstellen, in der Zukunft einen Firmenlauf im Ausland zu starten“, sagt der B2RUN Chef.

Gewinner Oliver Dietz bereitet sich auf das Finale in Berlin vor

2009 wurde der B2RUN Firmenlauf zur Serie ausgebaut und neben München in Hannover, Karlsruhe und Berlin ausgetragen. Insgesamt nahmen an den vier Veranstaltungen letztes Jahr 40.000 Läufer aus 2.000 Unternehmen teil. 2010 sind mit Hamburg, Düsseldorf und Dortmund drei weitere Städte hinzugekommen und die Teilnehmer können sich in diesem Jahr über die regionalen Läufe hinaus, für das Finale der deutschen Firmenlaufmeisterschaft am 08.September in Berlin qualifizieren. So wird auch Oliver Dietz dabei sein. Der 32-Jährige Münchner lief beim Firmenlauf für e-on und erreichte gestern bei einer Bestzeit von 20:07 als erster die Ziellinie im Olympiastadion. Der Startschuss fiel um 19.30 nach Büroschluss am Coubertinplatz und lief bei einem Rundkurs von 6,5 km quer durch den Olympiapark.

Strömender Regen liefert die verdiente Abkühlung

„Es war sehr anstrengend“, sagt Oliver Dietz, der letztes Jahr Zweitbester wurde. „Die Wetterbedingungen hätten besser sein können. Es war schwül und drückend, das ging schon sehr auf den Kreislauf“, sagt der Gewinner unmittelbar nach dem Firmenlauf. Die verdiente Abkühlung kam prompt. Noch während die letzten mehreren tausend Läufer ins Ziel schossen, ergoss sich strömender Regen über dem Olympiastadion. Binnen weniger Minuten blieb nichts mehr trocken.

Vier Monate langes Training brachten den Sieg

Die größten Teams 2010 bildeten Siemens mit 1.038 Teilnehmern, dicht gefolgt von der Stadt München mit 1.013 und Amway mit 1.000 Läufern. Gute Vorbereitung für den B2RUN Firmenlauf ist natürlich das A und O. Gewinner Oliver Dietz begann bereits vor vier Monaten mit dem Training. Dabei lief er fünf bis sechs mal die Woche. „Im Studium früher war das einfacher“, sagt er. „Heute habe ich einen Fulltime Job. Da muss man dann abends nach der Arbeit noch die Zeit für´s Training opfern.“ Doch es hat sich gelohnt. Wir gratulieren Oliver Dietz und drücken dem Münchner die Daumen für das Finale des B2RUN am 08.September in Berlin.

(Nurcan Özdemir)


 


 

Firmenlauf
B2RUN
Olympiapark
Oliver Dietz
Firmenlaufmeisterschaft
e-on
Finale
Siemens
Amway

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Firmenlauf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: