Sie sind hier: Startseite München Finanzen
Weitere Artikel
Hackerangriffe

Warnung vor Datenklau beim Online-Banking

Immer häufiger werden Bankkonten beim Online-Banking von Hackern geplündert.


Ronald Schulze, Internet-Experte beim Bund deutscher Kriminalbeamter (BDK), sagte am Mittwoch in München, im vergangenen Jahr seien mehr als 5.000 Fälle mit einem durchschnittlichen Schaden von 4.000 Euro bei der Polizei angezeigt worden - doppelt so viele wie im Vorjahr. Aber die meisten Fälle würden von den Banken ohne Anzeige geregelt, der tatsächliche Schaden sei wesentlich höher.

Viele Surfer machten es den Tätern einfach, sie sicherten ihren Computer unzureichend oder gäben naiv Daten preis. Auf der anderen Seite würden die Hacker immer raffinierter. Peter Stelzhammer vom Testlabor AV-Comparatives sagte, einige Trojaner löschten sogar konkurrierende Schadprogramme, um allein kassieren zu können. Viele gefälschte Seiten seien für normale User kaum noch von echten Bankseiten zu unterscheiden.

(dapd-bay)


 


 

Online-Banking
Datenklau
Hacker
Ronald Schulze
Trojaner

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Online-Banking" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: