Sie sind hier: Startseite München Aktuell "München meint..."
Weitere Artikel
Handel

Setzen Sie auf Präsenz- oder Onlineverkauf?

Rolf Meiborg, Geschäftsinhaber von Favola Einrichtungen, verrät business-on.de welche Verkaufsform sein Unternehmen bevorzugt.

„Das Internet bewegt immer mehr Konsumenten sich umfassend für Ihren nächsten Plankauf auf der speziellen Plattform zu informieren. Denn um, nehmen wir mal an, mich hochwertig einzurichten brauche ich nicht mehr die seelenlosen Möbelgiganten mit 40.000 m² und mehr Verkaufsfläche, die bedingt durch Ihre Größe an Flexibilität verloren haben und dies versuchen durch eine trickreiche Jo-Jo Preispolitik zu überspielen. Kennst Du einen dieser Möbelgiganten, kennst Du alle. Normalerweise sollte es so sein: Sehen, beurteilen, kaufen und unmittelbar besitzen. Leider haben die Kunden mit Lieferzeiten von 8 bis 12 und mehr Wochen bei einer Bestellung dort zu rechnen. Im Internet kann der Kunde ganz schnell und einfach die Spreu vom Weizen trennen. Wir von favola-einrichtungen.de beweisen dies durch eine konsequente Preispolitik, erstklassige Präsenz von hoch aufgelösten Bildern, Just in Time Lieferung ohne Lagerkosten und verzichten dabei auf großzügige teure Verkaufsräume, die den Kalkulationsaufschlag bedeutend niedriger gegenüber dem stationären Handel halten. Wichtig ist auch eine transparente AGB ohne klein gedrucktem. Wir verfolgen dabei einen Datenschutz mit vielen Mitbewerbern, der seines gleichen im Internet finden sollte. Nach Abwicklung werden alle Daten kompromisslos vom Kunden/Besteller gelöscht.“

(Nurcan Özdemir)


 


 

favola-einrichtungen.de
Internet
Verkaufsfläche
Preispolitik
Möbelhäuser
AGB
Rolf Meiborg
Präsenzverkauf
Onlineverkauf
Onlinehandel
E-Commerce

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "favola-einrichtungen.de" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: