Sie sind hier: Startseite München Marketing Marketing News
Weitere Artikel
  • 28.09.2018, 15:05 Uhr
  • |
  • München
Onlinemarketing

Mit Google Ads regionale Präsenz steigern

Münchens Unternehmenswelt ist vielfältig. Da sich die Anzahl am Markt tätiger Selbständiger von Jahr zu Jahr vergrößert, verschärft sich auch die Konkurrenzsituation vor Ort.

Wer nicht auf Online Marketing setzt, wird von Wettbewerbern schnell abgehängt. Mit Google Ads beziehungsweise AdWords steht Unternehmern ein Tool zur Verfügung, das die regionale Sichtbarkeit deutlich erhöht. Wie das funktioniert, haben uns die Mitarbeiter der auf Google Ads spezialisierten Agentur Rankeffect aus München verraten.

Deutschlandweite Werbung ist zu unspezifisch

Keine Frage: Online-Werbung hat heute einen nicht zu unterschätzenden Effekt auf die Umsatzstruktur eines Unternehmens. Immer mehr Endkunden begeben sich zunächst per Smartphone oder PC auf die Suche nach einem Dienstleister oder Händler. Unternehmen, die nicht in den Suchergebnissen auftauchen, verlieren den Anschluss, denn sie sind nicht sichtbar. Der Gedanke, per Google Ads Werbung zu schalten, ist daher durchaus sinnvoll. Was jedoch häufig vergessen wird, sind Streuverluste durch nicht zielgerichtete Maßnahmen. Wer Werbung ohne regionalen Bezug schaltet, jedoch ausschließlich regional agiert, nutzt das Potenzial nicht vollständig aus. Oft nämlich ist die Entfernung zwischen dem Standort des Suchenden und dem werbenden Unternehmen so groß, dass die Werbemaßnahme an Relevanz verliert.

Und auch ein zu großer regionaler Bezug kann schwierig sein. Unternehmer, die in München tätig sind und sich beim Schalten von Werbung auf ganz Bayern beziehen, leiden weiterhin unter Streuverlusten. Wie mittelstand-in-bayern.de berichtet, lag die Anzahl der mittelständischen Unternehmen in ganz Bayern schon 2013 bei rund 604.000. Grundsätzlich aber gilt bei der regionalen Nutzung von AdWords: Je spezifischer der regionale Bezug erfolgt, desto günstiger fällt die Konkurrenzanalyse aus. Münchner Unternehmer tun daher gut daran, ihre Kampagne nur auf den Großraum München zu beschränken.

Wer dabei glaubt, andere Lösungsansätze wie die Optimierung von SEO auf der eigenen Webseite oder das Führen einer Facebook-Fanpage reichen aus, irrt. Google nämlich zeigt organische Ergebnisse erst weit unten an, denn zuerst macht die Suchmaschine sowohl Anzeigen als auch GoogleMaps-Ergebnisse sichtbar. Bei Facebook, so professionell die regionale Ausrichtung der Seite erfolgt, ist der Erfolg ebenfalls fraglich, denn Nutzer messen der Anzahl von Seiten-Likes überraschend geringe Bedeutung bei.

Regionale Ausrichtung spart Geld

Fest steht also, dass sich Münchner Unternehmer mit lokalen Google Ads viele Vorteile verschaffen können. Kunden vor Ort und im gewählten Einzugsgebiet sehen das Angebot des Unternehmens nicht nur häufiger, sondern sehr viel weiter oben in der Suchergebnis-Ansicht. Dass die Ausarbeitung einer professionellen Strategie von größter Bedeutung ist, legen auch statistische Werte nahe. So gaben in 2016 rund 42 Prozent der befragten Unternehmen an, sehr häufig Suchmaschinenwerbung zu betreiben. 31 Prozent sprachen von häufiger Nutzung und nur 14 Prozent von seltener. Auch die Konkurrenz im Web ist daher groß, weswegen die Konzentration auf lokale Zielgruppen sehr vorteilhaft sein kann.

Für Unternehmen ist es wichtig, ihre lokale Kampagne so professionell und zielgerichtet wie möglich zu gestalten. Aus diesem Grund beauftragen immer mehr Firmen professionelle Agenturen, die sich um die Ausarbeitung von Kampagnen kümmern. Für eine sinnvolle Google Ads Nutzung in München ist sowohl eine Unternehmens- als auch Zielgruppen und Mitbewerberanalyse wichtig und in Kombination mit einer umfassenden Keywordrecherche die beste Strategie.

Wer sich vor hohen Kosten fürchtet und seine Marketing-Ausgaben schonen möchte, ist mit gezielten Kampagnen bei Google Ads ebenfalls gut beraten. Insbesondere Suchbegriffe mit allgemeinem Charakter kosten beim Schalten von deutschlandweiten Anzeigen viel Geld, werden mit regionalem Bezug jedoch manchmal auch günstiger. Somit fällt auch die Nutzung des Budgets weitaus effizienter aus und auch umfangreichere Kampagnen sprengen die finanziellen Grenzen nicht.

Lokale Kampagnen bei AdWords: Das ist wichtig

Agenturen, die sich mit der Gestaltung von Google Ads Kampagnen auskennen, wissen um die wichtigsten Punkte. So sollte ein Unternehmen vor dem Start zunächst seine angestrebten Ziele definieren und dann mit der Zielgruppenanalyse beginnen. Es ist sehr wichtig, die Bedürfnisse des anzusprechenden Verbraucher so genau wie möglich zu kennen und im Zweifel auch mehrere Profile auszuarbeiten, anhand derer die späteren Anzeigen gestaltet werden können.

Nach der Zielgruppenanalyse erfolgt die Definition lokaler Parameter. Ein Münchner Restaurant beispielsweise sollte sich vor allem darauf konzentrieren, Menschen anzusprechen, die keine allzu langen Fahrten auf sich nehmen wollen. Der Großraum fällt daher für die Suche häufig schon weg, während der Fokus auf München alleine sehr viel effektiver sein kann. Das gilt auch für alle Unternehmen, die vorrangig vom Kundenverkehr leben, nicht aber von Kunden, die weiter entfernt leben.

Zusätzlich optimiert wird die Google Ads Kampagne dann durch passende Keywords. Sie bestimmen, wie sichtbar das Unternehmen ist, wenn Kunden bei Google bestimmte Suchbegriffe eingeben. Sowohl Keywords mit regionaler Komponente – also beispielsweise Bäcker München – als auch solche, bei denen der regionale Zusatz wegfällt, können sinnvoll sein. Je nach Ausrichtung der Kampagne und Keyword-Profil verändern sich dann auch die Klickpreise. Am günstigsten dürfte die Kombination aus Keyword mit regionalem Zusatz inklusive regionaler Begrenzung ausfallen.

Erst im Anschluss werden die Anzeigen selbst gestaltet. Auch hier bietet es sich an, Hilfe von Experten in Anspruch zu nehmen, da sich diese mit den Inhalten erfolgreicher AdWords Anzeigen auskennen. Grundsätzlich aber ist wichtig, dass die Anzeige

  • im Titel regionalen Bezug herstellt,
  • eine Handlungsaufforderung (Call-to-Action) enthält,
  • passende Keywords aufweist,
  • den Unique Selling Point präsentiert
  • und im besonderen Fall auch auf spezielle Aktionen hinweist.

Google Ads also sind keine Werbemaßnahmen, die sich einmal aufsetzen lassen, um dann nie wieder verändert zu werden. Auch im regionalen Kontext ist es entscheidend, dynamisch zu handeln und wechselnde Interessen sowie Themen zu berücksichtigen. Verfügt das Unternehmen dann noch über eine regional ausgerichtete Landingpage, ist viel gewonnen.

(Redaktion)


 

 

Ads Kampagne
Ads
Bezug
Menschen
Ads Nutzung
Ausarbeitung
Anzeigen
Zielgruppen
AdWords
Grundsätzlich
Inhalten
Münchens Unternehmenswelt
Ads Werbung
Keyword

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: