Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
"Pfundig, bayerisch, gut"

Ottfried Fischer erhält Orden "Wider den Tierischen Ernst"

Ottfried Fischer erhält den 62. Orden "Wider den Tierischen Ernst" des Aachener Karnevalvereins. Fischer sei "pfundig, bayerisch, gut", sagte Präsident Werner Pfeil am Mittwoch in München.

Der Verein würdigte den 58-Jährigen als einen Kabarettisten und Volksschauspieler von Format, der die kleinen menschlichen Schwächen unerschrocken und humorvoll aufarbeite. Fischer halte den Menschen humorvoll und hintergründig den Spiegel vor.

Mit der Auszeichnung und einer närrischen Antrittsrede avanciert Fischer zum Ritter "Wider den Tierischen Ernst". Der Preis wird am 28. Januar traditionell im Aachener Narrenkäfig verliehen.

Fischer zeigte sich gerührt: "Ich bin wahnsinnig stolz, diese Auszeichnung zu erhalten." Es sei eine Ehrensache, dass er den Preis annehme, sagte Fischer. Er habe sich zwar zunächst über die Auszeichnung gewundert, aber eigentlich hätte der Karnevalsverein recht. Fischer sagte, er wolle sich bemühen, ein würdiger Träger der Auszeichnung zu sein.

Der Orden "Wider den Tierischen Ernst" wird seit 1950 für Humor und Menschlichkeit im Amt an Vertreter aus Politik, Kultur, Kirche oder Medien verliehen. Die Auszeichnung ist ein international anerkannter Kulturpreis. Zu den berühmtesten Preisträgern zählen Konrad Adenauer, Helmut Schmidt, Johannes Rau, Franz-Josef Strauß, Theo Waigel, Guido Westerwelle und Fürstin Gloria von Thurn und Taxis. Im vergangenen Jahr erhielt Karl-Theodor zu Guttenberg den Preis.

(dapd-bay)


 


 

Ottfried Fischer
Orden
Aachener Karnevalverein
Werner Pfeil
Narrenkäfig
Kulturpreis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Ottfried Fischer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: