Sie sind hier: Startseite München Aktuell "München meint..."
Weitere Artikel
Einkaufszentrum

Mit den Pasing Arcaden eröffnete im März das zehnte Einkaufszentrum in München. Wie schätzen Sie den Trend zu solchen Zentren ein bzw. sind Sie selbst mit Ihrem Unternehmen in einem solchen Zentrum vertreten?

Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin der Buchhandlung Hugendubel, verrät business-on.de, wie sie den Trend zum Einkaufen in Shopping-Zentren einschätzt.

»Die meisten Menschen shoppen gerne in Einkaufszentren, weil sich ihnen dort ein sehr großes und breit gefächertes Angebot bietet und sie in einer angenehmen Atmosphäre bummeln können. Auch für uns als Buchhändler sind die Zentren attraktive Standorte: Viele Kunden sind auf der Suche nach einem Geschenk, und genau das bekommen sie bei uns. Wir führen nicht nur Bücher, sondern auch eine große Auswahl an Kalendern, Spielen, Hörbüchern, DVDs, Musik-CDs oder Artikeln aus der Rubrik „Bewusster leben“. Die Besucher der neuen Pasing Arcaden können sich freuen: Hier sind wir seit Mitte März mit einer 650 Quadratmeter großen Buchhandlung vertreten, in der wir unsere „Welt der Bücher“ für die ganze Familie ansprechend und in einem modernen Design präsentieren. Pasing ist neben dem Olympia-Einkaufszentrum, den Riem Arcaden und dem pep in Perlach unsere vierte Münchner Center-Filiale«, sagt Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin der Buchhandlung Hugendubel.

(Kathrin Hollmer)


 


 

Pasing Arcaden
Nina Hugendubel
Hugendubel
Buchhandlung
Buchhändler
Bücher
DVDs
Olympia-Einkaufszentrum
Riem Arcaden
pep

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Einkaufszentrum" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: