Weitere Artikel
Passagieraufkommen

Passagierrekord am Münchner Flughafen im ersten Halbjahr

Der Münchner Flughafen hat im ersten Halbjahr 2011 einen Rekord beim Passagieraufkommen verzeichnet.

Von Januar bis Ende Juni seien knapp 18 Millionen Menschen von München aus gestartet oder dort gelandet und damit 13,4 Prozent mehr als vor einem Jahr, teilte der Vorsitzende der Flughafen München GmbH, Michael Kerkloh, am Montag mit.

Den größten Ansturm habe der Airport am 10. Juni, dem ersten Tag der Pfingstferien, verzeichnet, als erstmals an einem Tag mehr als 130.000 Fluggäste abgefertigt worden seien.

Deutlich gestiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist den Angaben zufolge auch das Frachtaufkommen, und zwar um fast 14 Prozent auf 144.600 Tonnen. Die Flugbewegungen insgesamt nahmen um mehr als neun Prozent auf 202.720 zu. Hierzu habe auch die Qatar Airways beigetragen, die ihr Flugangebot in die Hauptstadt Doha von sieben auf elf Starts pro Woche ausgeweitet habe, hieß es.

Flughafenchef Kerkloh betonte erneut die Notwendigkeit einer dritten Start- und Landebahn. Diese garantiere gemeinsam mit dem bereits beschlossenen Bau eines Satellitengebäudes, das unterirdisch mit dem Terminal 2 verknüpft werden und 2015 den Betrieb aufnehmen soll, das stetig wachsende Verkehrsaufkommen auch künftig bewältigen zu können. Die beiden Ausbauprojekte sicherten langfristig die Wettbewerbsfähigkeit des Flughafens, sagte er.

Für das Gesamtjahr wird ein Passagieraufkommen von mehr als 37 Millionen erwartet, nach 34,7 Millionen im Jahr 2010.

(dapd-bay)


 


 

Passagieraufkommen
Passagierrekord
Flughafen München
Michael Kerkloh
Pfingstferien
Fluggäste

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Passagieraufkommen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: