Sie sind hier: Startseite München Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Pressearbeit auf dem Vormarsch

Topmanager sehen Werbung kritisch

Marketing und Pressearbeit holen gegenüber der Werbung auf. 69 Prozent der Topentscheider aus deutschen Unternehmen sehen eine wachsende Bedeutung des Marketings in den nächsten drei Jahren. In der Pressearbeit sind es 61 Prozent, in der Werbung hingegen nur bescheidene 28 Prozent.

Mehr als jeder fünfte Topentscheider erwartet sogar, dass die Bedeutung der Werbung für sein Unternehmen sinkt. Das sind Ergebnisse der Studie "Werbung verliert, Marketing erodiert, PR gewinnt" des Faktenkontors mit dem WELT-Entscheiderpanel. Die Topmanager in Deutschland sehen die Wirkung der Werbung in ihren Zielgruppen skeptisch. Aus ihrer Sicht ist die Pressearbeit am besten geeignet, um Mitarbeiter, Finanzmarkt und wichtige Multiplikatoren zu erreichen und zu beeinflussen. Bei der Kundenansprache sehen sie das Marketing vorn.

Wenig Vertrauen, hohe Kosten

Kaum Vertrauen mehr in die Wirkung der Werbung, dafür aber hohe Kosten: Kein Wunder, dass die Entscheider auch die Budgeteffizienz der Werbung kritisch sehen. Nicht mal einer von fünf Befragten bewertet die Werbung unter diesem Aspekt als führend in den drei Kommunikationsdisziplinen. Dem Marketing billigen hingegen 39 Prozent der Befragten die höchste Budgeteffizienz zu, der Pressearbeit ein Drittel von ihnen."Seriöse Pressearbeit kann eine kostengünstige Variante der Werbung sein. Wenn werbliche Themen journalistisch sauber aufbereitet und veröffentlicht werden, sind sie erheblich glaubwürdiger als reine Werbeschaltungen. Insbesondere im Bereich Social Media sind Public Relations ein wirkungsvolles Instrument." kommentiert Horst Harguth, Akademiedirektor der DAMK Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation, die Studie.

Für die Studie "Werbung verliert, Marketing erodiert, PR gewinnt" wurden 184 Entscheider aus der deutschen Wirtschaft im Auftrag des Faktenkontors zu Status und Strategie ihrer Kommunikation in den Bereichen Werbung, Marketing und Pressearbeit befragt. Die Erhebung erfolgte durch eine Online-Panel-Befragung des "DIE WELT"-Entscheiderpanels.

(Redaktion / ots)


 


 

Die Welt
Die Welt Entscheiderpanel
Werbung
Marketing
Pressearbeit
Public Relations
Topmanager
Topentscheider
DAMK
Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation
Horst Harguth
Public Relations Fachwirt
Studiengang PR
PR-Studiengang
Public Relations St

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Die Welt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: