Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Statistik

Private Kapitalgeber setzen auf kleinere Mittelständler

Deutsche Beteiligungsgesellschaften haben Anfang 2009 fast ebenso viele Firmen finanziert wie Anfang 2008 – aber nur ein Fünftel der Geldsumme ausgegeben. Der Grund: Sie investieren verstärkt in kleinere Unternehmen. Das geht aus einer Statistik für den deutschen Private-Equity-Markt hervor, die der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) veröffentlicht hat.

300 Millionen Euro für 300 Firmen
Demnach erreichten die Private-Equity-Investitionen in deutsche Unternehmen im ersten Quartal 2009 nur noch 301 Millionen Euro. Anfang 2008 hätten die Finanzierer insgesamt noch 1,5 Milliarden Euro ausgegeben.

Dagegen blieb die Zahl der finanzierten Unternehmen laut BVK fast stabil: Insgesamt 303 Unternehmen seien Anfang 2009 finanziert worden – fast ebenso viele wie im ersten Quartal 2008 mit 315 Firmen.

Das decke sich mit der Beobachtung, dass die Beteiligungsgesellschaften vor allem bei kleineren Finanzierungen aktiv sind.

Weniger große Deals
Insbesondere Buy-outs und größere Wachstumsfinanzierungen seien im ersten Quartal 2009 ausgeblieben: Im Buy-out-Bereich seien die Investitionen von 551 Millionen Euro im letzten Quartal 2008 auf 64 Millionen Euro im ersten Quartal 2009 gefallen.

Die Zahl der Transaktionen sank dem BVK zufolge von 28 auf 22.

Ebenfalls deutlich unter dem Vorjahresniveau seien die Wachstumsfinanzierungen geblieben: Sie sanken laut Statistik von 492 Millionen Euro Ende 2008 auf 128 Millionen Euro Anfang 2009.

Gründungen werden gern finanziert
Dagegen zeigten sich die Investitionen im Gründungsbereich vergleichsweise stabil: Die Kapitalgeber hätten Anfang 2009 rund 79 Millionen Euro in 174 Seed- und Start-up-Engagements gesteckt (Anfang 2008: 212 Engagements).

Das sei ein Minus von 20 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal 2008 (rund 100 Millionen Euro).

Jedoch fielen die ersten drei Monate des Jahres traditionell investitionsschwach aus. Deshalb könne die Entwicklung als positiv bewertet werden.

Langsame Besserung erwartet
Der BVK rechnet vorerst nicht mit einer umfassenden Markterholung im Jahresverlauf.

Jedoch scheine sich die Krisenstarre des ersten Quartals langsam zu lösen: Man könne allmählich steigende Investitionen erwarten.

Weitere Informationen: http://www.mittelstanddirekt.de

(Mittelstand.de)


 


 

Statistik
Private Kapitalgeber
mittelstand
gründungen
finanzierung
Beteiligungsgesellschaften
Privat

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Statistik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: