Sie sind hier: Startseite München Golf-on
Weitere Artikel
Profi-Golfsport

Martina Eberl-Ellis verabschiedet sich aus dem Profigolf

Seit Beginn ihrer Profi-Karriere im Dezember 2002 feierte sie mit den Madrid Ladies Masters (2007), der BMW Ladies Open (2008) und der Nykredit Masters (2008) drei Turniersiege innerhalb von zwölf Monaten. Am letzten Sonntag verabschiedete sich Martina Eberl-Ellis bei den UNIQA Ladies Golf Open in Österreich vom Profi-Golf-Sport.

Im Gegensatz zu ihren Altersgenossinnen wusste sie sehr früh, dass für sie nur der Beruf einer professionellen Golfspielerin in Frage kommen würde.

business-on.de: 10 Jahre Profigolf heißt: Viele Entbehrungen, viel Trainingsschweiß, viel durch die Welt reisen. Hat sich die ganze Mühe im Nachhinein gelohnt?

Martina Eberl-Ellis: Ich bin mir sicher, dass es sich „gelohnt“ hat, was Erfolg, Sponsoren und Finanzen betrifft. Was mir jedoch immens viel gegeben hat war, so viele interessante, nette Menschen auf dem Weg kennenzulernen, Englisch fast wie Deutsch sprechen zu können und viele positive Erfahrungen auch mit mir selbst gemacht zu haben. Sicherlich waren Frust, Tränen, Blasen an Händen und Füßen, Muskelkater und Drang zum Perfektionismus fast Standardprogramm, aber wie heißt es so schön: „ohne Fleiß kein Preis“.

business-on.de: Was war Ihr schönster Moment in Ihrer sportlichen Karriere?

Martina Eberl-Ellis: Das war der erste Abschlag beziehungsweise die Runde auf Gut Häusern bei den UniCredit Ladies German Open presented by Audi im Jahr 2009. Ich war im letzten Flight mit meiner besten Freundin Paula Marti. Tausende Leute applaudieren dir, bevor Du den ersten Schlag machst. Leider blieb mir der Sieg verwehrt, aber diese Woche war für mich der Wahnsinn und übertrumpft emotional fast alle meine Erfolge.

business-on.de: Was würden Sie in Ihrer Karriere gern gestrichen haben?

Martina Eberl-Ellis: Das war sicherlich die Zeit vor dem LPGA Q-School-Final 2008 in den USA. Ich entschied mich, Unterricht bei einem von Leadbetters Trainern in Champions Gate (Orlando, Florida) zu nehmen und dies drei Wochen vor dem Final. Es war der Drang immer besser zu werden, endlich einen richtig guten Golfschwung zu haben. Im Nachhinein schüttele ich nur den Kopf. Im Endeffekt hatte mir der alte Schwung drei Titel in zwölf Monaten eingebracht und die Schwungumstellung hat mir dann alles kaputt gemacht. Mit zwei Schlägen hatte ich die Tourkarte für die LPGA Tour verpasst. Seit diesen Wochen habe ich angefangen nicht mehr so konstant zu spielen, wie die Monate zuvor, gefolgt von Handgelenksverletzungen, die mir dann die Teilnahme am Solheim Cup 2009 verweigerten. Manchmal denke ich mir jedoch, es hatte alles seinen Grund – wenn ich in Amerika gespielt hätte, dann wäre ich heute nicht hier, mit dem, was ich jetzt habe. Wenn ich mich für den Solheim Cup qualifiziert hätte, dann hätte ich alles, wirklich alles erreicht, was ich immer wollte. Vielleicht sollte es mich ein wenig Demut lehren. So versuche ich zumindest mit diesen „Niederlagen“ umzugehen.

business-on.de: Konzentrieren Sie sich ab sofort nur noch auf Ihre eigene Golfakademie?

Martina Eberl-Ellis: Nein, ich gehe dem Profi-Golfsport nicht verloren. Die Schule hat einen großen Teil meines Lebens eingenommen, aber ich möchte mehr machen, mit all meiner Erfahrung. Sei es von Jugendförderung bei Verbänden und Clubs, über Events und Moderationen bis hin zu manch anderen Überraschungen, die ich mir noch zutrauen würde.

business-on.de: Gib es noch irgendetwas, das Sie Ihren vielen Fans zum Abschied mitteilen wollen?

Martina Eberl-Ellis: Ich kann einfach nur DANKE sagen an alle meine Sponsoren, Fans, Familie, Management, Trainer und Freunde. Ohne dieses Riesen Team ist Erfolg im Profisport nicht möglich. Allein hätte ich das alles nie gepackt. Ich kann nur meinen Hut ziehen vor allen, die mich immer unterstützt haben, mir die Hand gereicht haben, wenn es mal nicht so lief. Ich werde diese Zeit nie vergessen, sie war wunderbar!

Quelle: RDI Sports

(Redaktion)


 


 

Martina Eberl-Ellis
Erfolg
Drang
Sponsoren
Ihrer Karriere
Fans
Solheim Cup
Profi-Golf-Sport
Händen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Martina Eberl-Ellis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: