Weitere Artikel
Prognose

ProSiebenSat.1 rechnet für 2010 mit stabilem Umsatz

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einer Stabilisierung seines Umsatzes.

"Für die gesamte Gruppe bin ich optimistisch, dass wir nicht weiter Umsatz verlieren", sagte Vorstandschef Thomas Ebeling dem Branchenmagazin "Horizont" laut Vorabmeldung vom Donnerstag. In den ersten neun Monaten 2009 schrumpfte der Umsatz binnen Jahresfrist von 2,18 Milliarden auf 1,88 Milliarden Euro.

Zur Stärkung des Umsatzes will Ebeling künftig neue Einkommensquellen erschließen. Dadurch soll die Senderkette mit Sitz in Unterföhring bei München mittelfristig unabhängiger vom schwankenden Werbemarkt werden.

Dabei könnte es beim MDAX-Konzern zu einer weiteren Veränderung im Management kommen. Marcus Englert, Vorstand für Diversifikation der ProSiebenSat.1 Media AG, könnte das Unternehmen bald verlassen. "Der Aufsichtsrat wird in naher Zukunft mit Marcus Englert diskutieren, welches der beste Weg ist", sagte Ebeling. Er gehe davon aus, dass spätestens Ende Februar eine Entscheidung zu Englert feststehen werde.

Bereits besiegelt ist hingegen der Abgang von Guido Bolten als Geschäftsführer von Sat.1. Bis auf weiters übernimmt Andreas Bartl, Vorstand German Free TV der ProSiebenSat.1-Group, die Sat.1-Geschäftsführung, wie die German Free TV Holding der Senderkette am Mittwoch mitgeteilt hatte.

(ddp)


 


 

Thomas Ebeling
Marcus Englert
Guido Bolten
Andreas Bartl
ProSiebenSat.1
ProSiebenSat
Senderkette

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Thomas Ebeling" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: