Weitere Artikel
goetzpartners

goetzpartners gehört zu den besten Arbeitgebern Deutschlands

Das Beratungsunternehmen goetzpartners hat zum zweiten Mal nach 2009 am Wettbewerb "Deutschlands Beste Arbeitgeber" teilgenommen und seine erfolgreiche Position als einer der besten Arbeitgeber in der Kategorie der Unternehmen mit 50 - 500 Mitarbeitern verteidigt.

Insgesamt haben sich 235 deutsche Unternehmen an dem Wettbewerb beteiligt. goetzpartners erhielt die begehrte Auszeichnung am 24. Februar in Berlin vom Great Place to Work® Institute Deutschland. Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden die 100 besten Arbeitgeber Deutschlands 2010 prämiert.

"96 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben goetzpartners als sehr guten Arbeitsplatz bewertet, das sind drei Prozentpunkte mehr als im letzten Jahr. Das bestätigt, dass das Umfeld stimmt und die Kolleginnen und Kollegen sich auch in einem herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld bei uns sehr wohlfühlen. Darauf sind wir sehr stolz", so Stefan Sanktjohanser, Managing Partner von goetzpartners. Besonders hoch bewertet wurden wiederum die Felder "Teamgeist", "Stolz" und "Fairness".

goetzpartners bindet die Mitarbeiter seit vielen Jahren aktiv in die Gestaltung des Unternehmens ein und fördert ihre persönliche und fachliche Weiterentwicklung. "Ein gutes Betriebsklima und eine gemeinsame Vision sind für uns zentrale Bausteine einer erfolgreichen Unternehmensentwicklung. Unsere Kolleginnen und Kollegen haben einen maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung von goetzpartners. Daher werden wir ihnen auch in Zukunft ein attraktives Umfeld bieten", sagt Stephan Goetz, ebenfalls Managing Partner von goetzpartners.

Der Wettbewerb "Deutschlands beste Arbeitgeber" wird jährlich durch das Great Place to Work® Institute Deutschland und das unabhängige Forschungs- und Beratungsinstitut psychonomics durchgeführt. Basierend auf einer anonymen Mitarbeiterbefragung wird die Attraktivität von Unternehmen anhand der Bewertungsfelder Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamorientierung beurteilt. Zudem fließt ein umfangreiches "Kultur-Audit" in das Ergebnis mit ein, das die Personalinstrumente und -konzepte der teilnehmenden Unternehmen bewertet.

(Redaktion)


 


 

Stephan Goetz
goetzpartners
psychonomics
Beratungsunternehmen
Unternehmenskultur
Unternehmensentwicklung
Arbeitsplatz
Arbeitsumfeld
Umfrage

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stephan Goetz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: