Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Zigaretten

Im zweiten Quartal wurden weniger Zigaretten versteuert

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden im zweiten Quartal 2010 in Deutschland 9,5 Prozent weniger Zigaretten versteuert als im zweiten Quartal 2009.

Ebenfalls rückläufig war der Absatz von Zigarren und Zigarillos (minus 6,9 Prozent) und der Absatz von Pfeifentabak (minus 2,4 Prozent). Dagegen stieg die Menge des versteuerten Feinschnitts im zweiten Quartal 2010 gegenüber dem Vorjahresquartal um 5,3 Prozent.

Insgesamt wurden im zweiten Quartal 2010 Tabakwaren im Kleinverkaufswert (Verkaufswert im Handel) von 5,7 Milliarden Euro versteuert. Das waren 366 Millionen Euro oder 6,0 Prozent weniger als im zweiten Quartal 2009. Dieser Betrag ergibt sich aus dem Steuerzeichenbezug von Herstellern und Händlern nach Abzug von Steuererstattungen für zurückgegebene Steuerzeichen (Netto-Bezug).

(Statistisches Bundesamt)


 


 

Zigaretten
Steuer
Quartal
Zigarren
Zigarillos
Pfeifentabak
Tabakwaren

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Zigaretten" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: