Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Rauchverbot Bayern

Bayrische Wirte noch immer sauer auf Nichtraucher-Aktivist Frankenberger

Die bayrischen Wirte sind wütend und nachtragend: Auch mehr als zwei Jahre nach Inkrafttreten des strikten Rauchverbots in Bayerns Gasthäusern wollen viele Wirte dem Nichtraucher-Aktivisten Sebastian Frankenberger kein Gastrecht gewähren.

 "Wer an konstruktiver Diskussion kein Interesse hat, der sollte sich nicht wundern, wenn man ihn vor die Tür stellt", erklärte der Vorsitzende des Vereins zum Erhalt der bayerischen Wirthauskultur (VEBWK), Franz Bergmüller, am Mittwoch. Der ödp-Bundesvorsitzende Frankenberger hatte 2010 das erfolgreiche Volksbegehren zum Nichtraucherschutz initiiert.

Der ödp-Kreisverband München-Land konnte dem VEBWK zufolge zuletzt kein Lokal für seine Aufstellungsversammlung zur Landtagswahl finden, nachdem auch Frankenberger sein Kommen angekündigt hatte. "Die Wirte wollen einem Volkserzieher keine Bühne geben", sagte Verbandschef Bergmüller zur Begründung.

(dapd-bay)


 


 

Wirte
Nichtraucher-Aktivist
Volksabstimmung
Gaststätten
Hausverbot
Sebastian Frankenberger

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wirte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: