Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Raumkonzept und Design

Ausstellung „Raumtrunken“ der AMD-Raumdesigner

Von 19. bis 21. Februar stellen die Absolventen im Studiengang Raumkonzept und Design (B.A.) der AMD Akademie Mode & Design München ihre Abschlussarbeiten aus.

Unter dem Titel „Raumtrunken“ präsentiert der erste Abschlussjahrgang Raumkonzept und Design (B.A.) der AMD München seine Bachelor-Arbeiten. Vom 19. bis 21. Februar stellen die Absolventen ihre Abschlussarbeiten in der „G 5 Location“ am Gärtnerplatz aus.

Die Absolventen des in Deutschland einzigartigen Studiengangs Raumkonzept und Design (B.A.) können nun zukünftig in Design-, Architektur-, Innenarchitektur- und Eventbüros arbeiten und beispielsweisein den Bereichen Interior, Retail, Event und Exhibition Design tätig sein. „Der Studiengang legt Studierende nicht auf ein einziges Berufsbild fest, sondern vermittelt zentrale Kompetenzen für die Gestaltung von Räumen - sowohl gestalterische wie auch raumtheoretische. Daher gehen AbsolventInnen sehr viel vielseitiger und komplexer ausgebildet aus diesem Studium hervor und haben somit mehr Chancen und Möglichkeiten, auf einem sich ständig verändernden Design-Markt erfolgreich zu sein“, sagte Andreas Notter, Professor für Design an der AMD München, dem Studierendenmagazin amdmag.de.
Für den Kurs RD1 begann die offizielle Bachelor-Phase im Oktober 2010 und endete mit der Abgabe der fertigen Arbeiten im Januar 2011. Mit der Ausstellung und der Verleihung des Best Graduate Awards für die beste Bachelor-Arbeit während der Vernissage am Gärtnerplatz kommt die Abschlussphase zu ihrem Höhepunkt.Elke Katharina Wittich, Präsidentin der Hochschule AMD, wird den mit 1000 Euro dotierten Preis vergeben.

Die Exponate faszinieren unter anderem mit einem modularen Möbelsystem, in das Kinder wie in ein vertikales Labyrinth krabbeln und klettern können,konzeptioniert von Petra Weishuhn. Die Absolventin Maren Glunz entwickelte mit „Pappardelle“ eine neue Marke und ein Konzept mit frei zusammenstellbaren Raummodulen nach einem Baukastensystem. Wiebke Hildebrand entwarf ein Shop-Konzept für den Snowboard-Hersteller Burton, angelehnt an dessen Unternehmensphilosophie, und Mery Reif ein Raumkonzept, in dem Lichtlenkung, Raumbildung und atmosphärische Gestaltung des Raumes erlebbar werden.

Programm
Vernissage: Samstag, 19.2.2011, um 18 Uhr
Ausstellung: Sonntag, 20.2. und Montag, 21.2., jeweils10 bis 20 Uhr
Ort: G5 Immobilien, Gärtnerplatz 5
Eintritt: frei

Der im deutschsprachigen Raum einzigartige Bachelor-Studiengang Raumkonzept und Designstellt die Gestaltung von Innenräumen in den Mittelpunkt, wobei weniger die technischen Aspekte als vielmehr die künstlerisch-gestalterischen Seiten der Raumgestaltung beleuchtet werden.

(AMD)


 


 

Raumkonzeption
Design
Studiengang
Raumtrunken
Ausstellung
Abschlussjahrgang

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Raumkonzeption" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: