Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Nach 10 Jahren Streit

Gericht entscheidet über Schweinemastbetrieb

Im seit zehn Jahre andauernden Streit um einen Schweinemastbetrieb im oberpfälzischen Ballertshofen will das Oberlandesgericht Nürnberg am Mittwoch (13. Juni) ein Urteil fällen. Die Anwohner fordern einen Umbau oder eine Stilllegung der Anlage, weil von ihr ein ihrer Ansicht nach nicht erträglicher Gestank ausgehe.

Bislang haben allerdings alle Gerichte zugunsten des Betreibers entschieden. Ein vom Oberlandesgericht Nürnberg vorgeschlagener Vergleich war zuletzt gescheitert: Der Landwirt hatte dem Einbau einer rund 30.000 Euro teuren Filtereinrichtung zugestimmt, sofern sich die Anwohner an den Kosten beteiligten. Diese sind dazu aber nicht bereit. Die Kosten des Rechtsstreits sollen mittlerweile über der Summe liegen, die der Filter samt Installation kostet.

(dapd-bay)


 


 

Schweinemastbetrieb
Anwohner
Streit
Gestank
Landwirte
Vergleich
Rechtsstreit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schweinemastbetrieb" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: