Sie sind hier: Startseite München Bizz Tipps Buchtipp
Weitere Artikel
Shake your life

Sie brauchen Entspannung? Machen Sie Ferien im Funkloch!

Arbeiten ist in den vergangenen Jahren dank ausgefeilter Techniken immer weniger gefährlich und beinahe schon bequem geworden. Warum steigt die Zahl derer, die unter Burn-Out und Co. leiden dennoch? Im sechsten Teil der Serie lenkt Ralph Goldschmidt die Aufmerksamkeit auf das „Selbst-Management“.

Tools, Techniken... und abschalten!

Um die schwierigen Balanceakte des Lebens zu meistern, müssen Sie die wichtigsten Tools und Techniken zum Planen, Entscheiden und Organisieren des eigenen Lebens kennen und nutzen. In der Literatur zu Selbstmanagement und Selbstorganisation können Sie wertvolle Unterstützung und Tipps finden, wie Sie effizienter arbeiten und sich besser organisieren können. Was für Sie passt, können Sie selbst am besten entscheiden, da tickt jeder anders. Was aber noch sehr wichtig ist: Orga ist nicht alles! Nutzen Sie die Zeit, die Sie durch Tools und Techniken gewinnen, nicht, um noch mehr zu arbeiten.

Denn das ist gefährlich: Es ist fast schon ein Zeichen der Zeit, dass viele nicht mehr abschalten wollen und dabei ignorieren, dass sie nicht mehr abschalten können.

Durch die ständige multimediale Berieselung aber gerät vor allem das Frontalhirn in eine solche Unruhe, dass dort kein Erregungsmuster für die Steuerung von Handlungen mehr aufgebaut werden kann und keine komplexe Strategien zum Lösen von Problemen mehr entwickelt werden können. Kurz: Sie sind komplexen Anforderungen, ob im Job oder privat, nicht mehr gewachsen. Hier müssen Sie gegensteuern und sich bewusst echte Auszeiten nehmen, damit dieser Mechanismus wieder funktionieren kann und Sie alle Klippen locker umschiffen können.

Praxistipp: Machen Sie Ferien im Funkloch!

Aber wie entziehen Sie sich der Informationsflut, die via iPhone und Blackberry ständig auf uns einprasselt? Die Überschrift ist kein Witz, es gibt Hotels, die haben sich genau darauf spezialisiert. Sie denken jetzt natürlich: „Aber dann habe ich 750 Mails im Posteingang, wenn ich wiederkomme, und das stresst dann erst recht“!

Machen Sie´s wie Cory Doctorow, kanadischer Science-Fiction-Autor und Co-Autor des prominenten Blogs "Boing Boing": Er löscht nach seinem Urlaub sofort alle aufgelaufenen Mails, ohne Ausnahme...aber er ist immerhin so fair, das den Absendern per Abwesenheits-Assistent mitzuteilen, nach dem Motto. "Wenn es wichtig ist, melden Sie sich bitte, wenn ich wieder da bin."

Erstaunlich: Keiner nimmt es ihm übel, das Abendland geht nicht unter. Und: Ein Großteil der Probleme und Mail-Anliegen löst sich so ganz von alleine.

Spiegel-Autorin Susanne Beyer verwies schon Mitte 2010 in einer Titelstory auf eine weitere Möglichkeit: Probieren Sie mal ein bildschirmfreies Wochenende (kein TV, kein PC, kein Laptop, kein Smartphone). Nicht nur Sie, die ganze Familie. Ihre Kinder werden vielleicht am Anfang denken „Wie soll das denn gehen?“ Und Sie machen vielleicht die Erfahrung, dass Sie sich mit Ihren Liebsten neu aufstellen müssen, damit die Kommunikation funktioniert und es eine entspannte Zeit wird. Aber es kann – mit etwas Phantasie und Energie - der Start für ein wunderbares neues Lebensgefühl und die Eröffnung ungeahnter Kraftressourcen sein.

(Redaktion)


 


 

Burn-Out
Überarbeitung
Reizüberflutung
Job
Techniken
Tools
Selbstmanagement
Zeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Burn-Out" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: