Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Richtfest

Feierlichkeiten im Münchner Immobilienprojekt "The Seven"

Mit einem Richtfest gingen vergangenen Donnerstag die Rohbauarbeiten im Wohnbereich des Atrium-Gebäudes am Münchner Immobilienprojekt "The Seven" zu Ende. Der Rohbau im Wohnbereich des Atriumgebäudes ist jetzt fertiggestellt. Im Juli geht es weiter mit der Fassadengestaltung.

 „Bis zum Frühjahr 2013 wird aus dem einstigen Betriebsgelände ein modernes Wohn- und Geschäftsquartier entstanden sein", sagt Jörg Scheufele, Geschäftsführer des Projektpartners alpha invest Projekt GmbH.

Aktuell gehen die Rohbauarbeiten in die letzte Phase. Pünktlich zum Richtfest ist der Wohnbereich des Atrium-Gebäudes rohbautechnisch fertiggestellt. In ihm entstehen 56 Wohnungen unterschiedlicher Größe und Ausstattung. Die Fassadenarbeiten beginnen hier bereits im Juli. Im 56 Meter hohen früheren Maschinenturm wird derzeit das fünfte Obergeschoss umgebaut. Insgesamt entstehen hier 25 Wohnungen. Zudem schreiten im Sockelbau des Turms die Arbeiten an der öffentlichen Kindertagesstätte und den Private Offices voran. Der Turmrohbau wird voraussichtlich Ende des Jahres fertiggestellt sein. Im künftig fünfgeschossigen Büro- und Geschäftshaus "The Seven Office" stehen aktuell die Rohbauarbeiten im zweiten Obergeschoss an. Beendet werden diese bis August. Anschließend beginnt auch hier die Fassadengestaltung.

Fast 90 Prozent der Wohnungsflächen in Turm und Atrium verkauft

Während die Bauarbeiten nach wie vor auf Hochtouren laufen, werden bis Ende des Monats 90 Prozent der Wohnungsflächen in Turm und Atrium verkauft sein. Das Bürogebäude "The Seven Office" wurde bereits im vergangenen Herbst nahezu komplett an das internationale Beratungsunternehmen Marsh & McLennan Companies vermietet. Für die verbliebene Teilfläche für Einzelhandel werden aktuell Vermietungsgespräche mit mehreren Interessenten geführt. Roderick Rauert, Geschäftsführer des zweiten Projektpartners LBBW Immobilien Capital GmbH: "Im Turm sind alle Wohnungen verbindlich verbrieft, im Atrium sind lediglich noch fünf verfügbar. Im Frühjahr 2013 sollen die ersten Eigentümer ihre neuen Wohnungen beziehen."

Wenn "The Seven" an die Wohnungseigentümer und an die Mieter des Gewerbegebäudes übergeben wird, sind rund 31.500 Kubikmeter Beton und 5.000 Tonnen Baustahl verbaut worden. 6.000 Quadratmeter Grünfläche werden auf der insgesamt 14.000 Quadratmeter großen Grundstücksfläche neu entstanden und 120 Kastenlinden neu gepflanzt sein.

Quelle: The Seven

(Redaktion)


 


 

The Seven
Richtfest
Rohbau
Turm
Wohnbereich
Atrium-Gebäudes

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "The Seven" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: