Sie sind hier: Startseite München Lifestyle
Weitere Artikel
Rückenschmerzen

Zum Schutz der Bandscheiben: besonders bei Hitze das Trinken nicht vergessen!

Auch wenn es bereits gefühlt Herbst ist: die Hitze kommt noch einmal zurück. Das bedeutet vor allem für jene Bereiche des Körpers einen zusätzlichen Stress, die keinen eigenen Stoffwechsel haben. Heißt: insbesondere bei hohen Temperaturen kann es hier zu einem Flüssigkeitsdefizit kommen. Das betrifft vor allem auch so sensible Bereiche wie die Bandscheiben. Wer ohnehin schon zu Kopf- oder Rückenschmerzen neigt, der sollte sich umso mehr eine Extraportion an Getränken einstecken.

„Nicht nur die Haut, auch zahlreiche ähnliche Gewebeteile sind davon abhängig, wie viel Flüssigkeit dem Körper konkret zugeführt wird“, weiß Kenneth Chillson, Doctor of Chiropractic (USA) und Chef der neu eröffneten Praxis Wirbeldoc am Neumarkt. Bei jeder Temperatur gilt es, optimal ablaufende Körperfunktionen zu erhalten, indem jeder pro Tag 2 Liter bis 2,5 Liter trinken sollte. Und bei Hitze, wie dieser Tage mit Spitzenwerten über 30 Grad, sollte die Trinkmenge dem erhöhten Bedarf angepasst werden. Insbesondere sollten Getränke mit großen Mengen Kochsalz, Magnesium und anderen Elektrolyten dem Körper zugeführt werden, die durch erhöhtes Schwitzen verloren gegangen sind.

Dies ist ein Medien-Service von WirbelDOC: Bei der neu eröffneten Kölner Praxis für Amerikanische Chiropaktik „WirbelDOC“ ist der Name Programm. Prominentester Fürsprecher und größter Fan dieser Behandlungsmethode ist übrigens der US-Amerikansiche Präsident Barrak Obama!

(Redaktion)


 


 

Bandscheiben
Rückenschmerzen
Kopfschmerzen
Körper
Hitze
Liter
Flüssigkeit
Getränke
Temperatur
Trinken

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bandscheiben" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: