Weitere Artikel
Neue Kredite

Schaeffler beschafft sich frisches Geld

Der verschuldete Automobilzulieferer Schaeffler hat sich über Kredite neues Geld beschafft. Wie die Herzogenauracher am Mittwoch mitteilten, hätten institutionelle Anleger wie Versicherungen dem Unternehmen Gelder in Höhe von 1,4 Milliarden Euro gewährt.

Mit der Kreditplatzierung verfolgt Schaeffler weiterhin den Plan, die Abhängigkeit von den Banken zu verringern. In einem ersten Schritt hatte das Unternehmen bereits Anfang Februar Anleihen mit einem Gesamtvolumen von zwei Milliarden Euro an den internationalen Kapitalmärkten emittiert. Mit dem frischen Geld wollen die Herzogenauracher vor allem Bankschulden tilgen.

Schaeffler hatte sich im Jahr 2008 mit dem Kauf des Konzerns Continental massiv überhoben. Zuletzt hatte das Unternehmen rund 12 Milliarden Euro Schulden – vor allem die Zinsen für die beim Kauf des dreimal so großen Konkurrenten aufgenommenen Kredite hatten Schaeffler stark belastet. Inzwischen hat sich die finanzielle Lage in Herzogenaurach allerdings entspannt. So stieg der Umsatz des Automobilzulieferers im Jahr 2011 um rund zehn Prozent auf 10,5 Milliarden Euro.

(Redaktion)


 


 

Kredite
Schaeffler
Herzogenaurach
Geld
Unternehmen
Automobilzulieferer
Continental
Übernahme
Schulden

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kredite" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: