Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Schuldienst

4 337 Lehramtsstudierende qualifizierten sich 2009 für den Schuldienst

In den Seminaren zur Lehrerausbildung an bayerischen Schulen bestanden im Jahr 2009 insgesamt 4 337 angehende Lehrerinnen und Lehrer die Zweite Staatsprüfung und qualifizierten sich damit für die Übernahme in den Schuldienst. Von diesen waren 73,2 Prozent Frauen.

Die Zahl der erfolgreich abschließenden Referendarinnen und
Referendare im Schuldienst Bayerns stieg seit dem Tiefpunkt im Jahr 2006 kontinuierlich: Gegenüber dem Jahr 2006 konnten 33,4 Prozent mehr Absolventen die Zweite Staatsprüfung (+ 1 085) erfolgreich ablegen.

Die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrer für allgemeinbildende und berufliche Schulen in Bayern umfasst ein sieben bis neun Semester dauerndes fach- und erziehungswissenschaftliches Studium an einer Universität und eine anschließende praktische Ausbildungsphase an
ausgewählten Schulen. Dieser auch als Referendariat bezeichnete Vorbereitungsdienst dauert grundsätzlich zwei Jahre und schließt mit der Zweiten Staatsprüfung für das jeweilige Lehramt ab. Wie das Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung in Bayern hierzu mitteilt, bestanden in den Seminaren zur Lehrerausbildung an bayerischen Schulen im Prüfungsjahr
2009 insgesamt 4 337 angehende Lehrerinnen und Lehrer die Zweite Staatsprüfung und qualifizierten sich damit für die Übernahme in den Schuldienst. Von diesen waren 73,2 Prozent Frauen.

Gegenüber dem Jahr 2006 konnten damit 33,4 Prozent mehr Absolventen die Zweite Staatsprüfung (+ 1 085) erfolgreich ablegen. Das Jahr 2006 ist insofern interessant, da damals die geringste Zahl an Absolventen des zweijährigen Vorbereitungsdienstes an Schulen in Bayern seit der Jahrtausendwende gezählt wurde. 2007 erhöhte sich die Zahl der Zweiten Staatsprüfungen um 185 und stieg seitdem kontinuierlich.

Insgesamt deuten die zunehmenden Absolventenzahlen der Zweiten Staatsprüfung darauf hin, dass seit der Jahrtausendwende der Lehrerberuf wieder verstärkt von den Studienanfängern nachgefragt wird. Nachdem in den Jahren 1999 und 2000 weniger Studierende ein Lehramtsstudium begonnen hatten, wirkte sich dies 2004 und 2005 auch auf die Zahl der
Lehramtsprüfungen an bayerischen Hochschulen (Erste Staatsprüfung) aus. So wechselten 2005 nur 6 691 Absolventen mit einer Ersten Staatsprüfung in den zweijährigen Vorbereitungsdienst an einer bayerischen Schule. Im Jahr 2009 wurden hingegen 10 965, also 63,9 Prozent mehr angehende Referendarinnen und Referendare gezählt.

(Bayerisches Landesamt für Stat)


 


 

Schuldienst
Erste Staatsprüfung
Absolventen
Referendare
Vorbereitungsdienst
Zweite Staatsprüfung
Seminar
Hochschulen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schuldienst" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: