Weitere Artikel
Sicherheit im Internet

Deutsche fühlen sich beim Online-Banking gut aufgehoben

Online-Banking schlägt das Online-Shopping und die sozialen Netzwerke – zumindest was das Sicherheitsgefühl angeht. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Boniversum zum Sicherheitsgefühl und zu Missbrauchserfahrung bei der Weitergabe von persönlichen Daten im Internet hat ergeben.

„Generell sind es eher jüngere Verbraucher, die bei allen Nutzungsoptionen ein positives Sicher- heitsgefühl aufweisen. Bei den sozialen Netz- werken können wir sagen, dass hier die Frauen weniger misstrauisch sind als Männer“, sagt Siebo Woydt, Geschäftsführer von Boniversum. Insgesamt haben 59 Prozent der deutschen Verbraucher bei der Weitergabe von persön- lichen Daten beim Online-Banking ein „sehr sicheres“ (17 Prozent) oder „sicheres“ (42 Prozent) Gefühl. Beim Online-Shopping fühlen sich 35 Prozent eine hohe Sicherheit - bei sozialen Netzwerken und Online-Partnerbörsen (jeweils 11 Prozent) ist das dies deutlich geringer.

Hohe Bedeutung des Internets

Die aktuelle Umfrage spiegelt auch die hohe Bedeutung des Internets für deutsche Verbraucher wider. Rund 98 Prozent der Befragten geben an, on- line einzukaufen. Auch das Online-Banking weist mit einer Nutzungsquote von 94 Prozent eine hohe Akzeptanz auf. Soziale Netzwerke (82 Prozent) und Online-Partnerbörsen (57 Prozent) werden etwas seltener genutzt. Allen ge- nannten Online-Angeboten gemein ist, dass bei der Nutzung Angaben zur Person gemacht werden müssen.

Negative Erfahrungen bei der Weitergabe persönlicher Daten

Die Mehrheit der Befragten (68 Prozent) hat bisher noch keine eigenen Missbrauchser- fahrungen bei der Weitergabe von persönlichen Daten im Internet gemacht. Jüngere Verbraucher betrifft dies derzeit überdurchschnittlich. Siebo Woydt kennt den Grund: „Jüngere Menschen nutzen das Internet häufiger als ältere Menschen und haben dadurch natürlich mehr Erfahrung mit dem Missbrauch bei der Weitergabe persönlicher Daten“.

Creditreform Boniversum GmbH (Boniversum) führt regelmäßig Umfragen zu aktuellen Themen des Online- und Versandhandels durch. Die Ergeb- nisse basieren auf bundesweiten repräsentativen Online-Umfragen bei Personen zwischen 18 und 69 Jahren. Als Bonitätswerk gibt Boniversum Unternehmen Antworten zur Bonität von Konsumenten. Boniversum schützt die Unternehmen damit zum Beispiel vor Zahlungsausfällen bei der Vergabe von Geld-, Waren- oder Leistungskrediten an Konsumenten. Gegründet wurde das Unternehmen mit Sitz in Neuss 1997 und ist 100%- ige Tochter der Creditreform Gruppe.

(Redaktion)


 


 

Internet-Sicherheit
Daten-Weitergabe
Online-Banking
Boniversum
Siebo Woydt
Missbrauchserfahrung
Creditreform Gruppe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Internet-Sicherheit" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: