Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Technologiekonzern

Siemens sieht Belebung im chinesischen Industriegeschäft

Der Technologiekonzern Siemens hat seine Wachstumsziele bekräftigt und sieht im Industriegeschäft in China eine Belebung. Dies erklärte Richard Hausmann, CEO Siemens Northeast Asia, in einer Telefonkonferenz. Exakte Wachstumsraten für das China-Geschäft gab er jedoch nicht an.

„Wir merken, dass es etwas anzieht“, so Hausmann. In diesem Jahr wolle der Konzern daher weiterhin doppelt so schnell wie die chinesische Wirtschaft zulegen und den Marktanteil in China weiter ausbauen. Profitieren könne Siemens dabei auch von Projekten rund um die Expo 2010 in Shanghai, die in diesem Jahr ganz im Zeichen grüner Technologien steht.

Im Geschäftsjahr 2008/2009 hatte Siemens mit  einem Umsatzplus im China-Geschäft um sieben Prozent auf rund 5,2 Milliarden Euro zugelegt. Im vergangenen Jahr sollte das Umsatzplus ursprünglich doppelt so hoch ausfallen – der Konzern hatte das langsamere Wachstum jedoch mit Überkapazitäten in Chinas Stahl- und Zementindustrie und zeitweise auch in der Energieproduktion begründet.

(Redaktion)


 


 

siemens
china
chinesisch
industriegeschäft
belebung
shanghai
expo
prognose
umsatz
industrie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "siemens" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: