Weitere Artikel
Sky Deutschland

Sky-Deutschland-Chef sieht keine schnelle Lösung der Probleme

Der neue Vorstandsvorsitzende des Bezahlsenders Sky Deutschland, Brian Sullivan, sieht keine rasche Lösung für die Probleme seines Unternehmens.

"Es braucht Zeit, die Menschen von der Qualität unseres Angebots zu überzeugen", sagte Sullivan in einem Interview der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires. Er rechnet daher mit einer "gesunden Skepsis" der Aktionäre auf der Hauptversammlung an diesem Freitag. Er wolle den Anteilseignern keine großen Versprechungen machen, das sei in der Geschichte des Senders schon zu häufig passiert.

Seit April steht der US-Amerikaner an der Spitze von Sky Deutschland. Er folgte auf Mark Williams, der rund anderthalb Jahre den Posten des Vorstandsvorsitzenden inne hatte. Die noch von Williams ausgegebenen Ziele bestätigte Sullivan: Im ersten Quartal 2011 soll der Sender 2,8 Millionen bis 3,0 Millionen zahlende Kunden haben und ein positives Ergebnis ( Ebitda ) erreichen. Im Schlussquartal 2009 brachte es Sky auf 2,47 Millionen Kunden und ein negatives Ergebnis von 81,6 Millionen Euro.

Sullivan will die Kündigungsrate weiter senken, die im vierten Quartal bei 21,6 Prozent lag. Zur Kündigungsrate im ersten Quartal 2010, über dessen Verlauf Sky Deutschland am 12. Mai berichten will, äußerte er sich nicht, ebenso wenig zur Zahl der gewonnenen Abonnenten. Im Schlussquartal 2009 war Sky mit einem Nettozuwachs von 39 000 Abos weit hinter den eigenen Zielen geblieben.

Die größte Herausforderung sieht der neue Sky-Vorstandschef darin,
den Kunden das Angebot des Senders zu erklären und sie von dessen
Qualität zu überzeugen. "Die Kunden verbinden Sky derzeit vor allem mit einem neuen Namen und einem höheren Preis", sagte Sullivan. Sie
verstünden beispielsweise den Umfang des Filmangebots, das der Sender bietet, noch nicht. Mit einer veränderten Kommunikation wolle er
dieses Problem lösen.

(ddp/poh/ton)


 


 

Sky
Brian Sullivan
Pay TV
Bezahlsender
Vorstandsvorsitzender
Fernsehen
TV
Kündigungsrate
Abo
Programm
Bezahlfernsehen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sky" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: