Weitere Artikel
Smile Eyes Trophy

Wundersames Golf-Turnier in Tutzing - Wunderkind und wundbringender Abschlag

Bei moderaten Wetterverhältnissen trafen sich am vergangenen Freitag 39 Golfbegeisterte zur „München spielt Golf um die Smile Eyes-Trophy 2011“ im Golfclub Tutzing. Neben einem neuen Nachwuchs-Golftalent gab es auch eine Schreckminute zu verkraften.

Auch mit noch so viel Perfektion hätte niemand einen solchen Schlag wirklich wollentlich hinbekommen: Rund 200 Meter weit flog der Ball um eine nicht genau einsehbare Stelle auf dem Fairway derart perfekt auch noch im Bogen, dass die Bewunderung über so viel Finesse jäh durch einen Schrei unterbrochen wurde. Der Grund: Horst Kollmeier, Vizepräsident des Tutzinger Golfclubs, traf der „fast perfekte“ Ball derart heftig am Hinterkopf, dass dieser anschließend im Krankenhaus mit vier Stichen an einer Platzwunde genäht werden musste. Zur Erleichterung aller zeigte er sich jedoch schon ein paar Stunden später wieder den Teilnehmern. Nicht nur seinen Verband, auch die Blessur trug er mit Fassung und nahm die Entschuldigung – eine Magnumflasche Rotkäppchensekt – mit Dank und Humor. 

Nachwuchstalent brillierte mit „Longest Drive“

Nicht weniger spektakulär, dafür um einiges weniger schmerzhaft waren die Erfolge von Elisa Köllner. Mit gerade einmal 11 Jahren war sie nicht nur die jüngste Teilnehmerin, sie konnte auch den Longest Drive der Damen für sich verbuchen und verbesserte nebenbei in diesem Turnier ihr Handicap von 11,9 auf 9,9. 

Sascha Zölller, Co- Sponsor des Turniers und Flight-Partner des Ausnahme-Talents gestand später ein: „Teilweise hat die junge Lady sogar den Longest Drive der Herren in unserem Flight angeführt.“ Dies mag auch Verletzungen mit sich gebracht haben – allerdings nur jene der Eitelkeit. 

Glorreiche Sieger und eine bestandene Feuertaufe

Ein glorreiches Ende fand dieses aufreibende Turnier vor allem für die Sieger:

Longest drive: wie berichtet, Elisa Köllner / Thomas Weber. Nearest to the pin: Kurt Siebert / von den Damen schaffte es keine auf Anhieb aufs Grün. Sieger Brutto: Thomas Weber / Iris Haupt. Sieger Netto Klasse A: Helmut Schmied / Peter Hupe / Andreas Rutetzki. Sieger Netto Klasse B „Golf House-Klasse“: Falk Raudies / Nicole Graef / Daniela Fuchs.

Und noch eine Feuertaufe gab es zu bestehen: Corinna Baron vom Veranstalter-Team trat erfolgreich die Nachfolge von Janina Grädtke an. Sie bescherte sowohl den Sponsoren als auch den Teilnehmern ein angenehmes Turnier.

Die Fotos zum Turnier können Sie sich hier anschauen.

Das kommende Turnier aus der Reihe „München spielt Golf um die Smile Eyes Trophy“ findet am Freitag, 22. Juli in München Valley statt.

(Edda Nebel)


 


 

Turnier
Smile Eyes Trophy
2011
Tutzing
Teilnehmerin
Verletzung
Freitag
Drive
Sieger

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Turnier" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: