Weitere Artikel
Facebook als Arbeitszeitkiller

Soziale Netzwerke kosten Unternehmen Millionen

Soziale Netzwerke halten von der eigentlichen Arbeit ab. Das hat nun auch eine Studie des US-Marktforschungsunternehmens United Sampler bewiesen.

Soziale Netzwerke machen inzwischen 60 Prozent der Arbeitsunterbrechungen aus. 45 Ürozent der befragten Arbeitnehmer können nur 15 Minuten ohne Unterbrechungen arbeiten, 53 Prozent verlieren sogar eine ganze Stunde am Tag auf Grund von Ablenkungen durch Facebook und Co.

Für ein Unternehmen mit etwa 1000 Mitarbeitern bedeutet diese Arbeitsunterbrechung einen Millionenschaden. Einige Unternehmen, wie zum Beispiel Porsche, haben bereits Konsequenzen gezogen und Seiten wie Facebook sperren lassen.

43 Prozent der Arbeitszeit geht im Durchschnitt für Meetings mit Kollegen verloren. Neun Prozent alleine für Facebook.

Die Umfrage wurde unter 500 Angestellten von US-Firmen aller Größen vom Marktforschungsutnernehmen uSamp durchgeführt.

(Redaktion)


 


 

Arbeitszeitkiller
Soziale Netzwerke

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Facebook" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: