Weitere Artikel
Kienbaum-Studie

Gehälter der IT-Chefs verharren auf Vorjahresniveau

Höhe der ausgezahlten variablen Vergütung sinkt wegen Krise

In der IT sind variable Vergütungskomponenten ein wichtiger Gehaltsbestandteil: Derzeit werden 81 Prozent der Führungskräfte und zwei Drittel der Fachkräfte leistungsbezogen entlohnt. Jedoch sinkt die Höhe der tatsächlich ausgezahlten Vergütung wie schon im Vorjahr: Betrug der Bonus bei IT-Führungskräften im Jahr 2008 noch durchschnittlich 20.300 Euro, waren es 2009 nur 18.900 Euro. Die IT-Fachkräfte erhielten im Schnitt 5.800 Euro und damit 600 Euro weniger als 2008. Die größeren Gehaltseinbußen verzeichneten die IT-Führungskräfte, weil der Anteil der variablen Vergütung am Gesamtgehalt mit 14 Prozent wesentlich höher ist als bei den IT-Fachkräften. Dieser liegt gleichbleibend bei acht Prozent.

In Nordrhein-Westfalen verdienen IT-Führungskräfte am meisten

In Düsseldorf verdienen IT-Führungskräfte am besten: Knapp ein Fünftel über dem Bundesschnitt liegen dort deren Gehälter. Auf den Plätzen zwei und drei folgen München mit elf Prozent und Stuttgart mit acht Prozent über dem Bundesdurchschnitt. Am wenigsten verdienen IT-Führungskräfte in ostdeutschen Kleinstädten mit minus 29 Prozent und ostdeutschen Großstädten mit minus 18 Prozent. Insgesamt liegen die Gehälter der IT-Fach- und Führungskräfte in Ostdeutschland nur bei 80 Prozent der durchschnittlich in Deutschland gezahlten Bezüge.

Quelle. Kienbaum

(Redaktion)


 


 

IT-Fachkräfte
Studie Vergütung
Fachkräfte
Führungskräfte
Bundesdurchschnitt
Anteil
Gehälter
Männerdomäne
Kienbaum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IT-Fachkräfte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: