Sie sind hier: Startseite München Fachwissen
Weitere Artikel
Studie

Weiterbildungen spornen Mitarbeiter an

Fördert ein Personalverantwortlicher gezielt die Weiterbildung seiner Mitarbeiter, spornt er zu mehr Leistung an und stärkt die Verbundenheit mit dem Unternehmen. Dies geht aus der aktuellen TNS Infratest-Studie "Weiterbildungstrends in Deutschland 2013" hervor. Befragt wurden 307 Personalverantwortliche.

"Wir wollten von den Personalverantwort- lichen wissen, ob und wie die Motivation der Mitarbeiter durch Weiterbildung beeinflusst wird", so Andreas Vollmer, Leiter Studienpro- gramm und Services bei der Studiengemein- schaft Darmstadt, dem Auftraggeber der Studie. Das Ergebnis ist eindeutig: Nur 6 Prozent der Befragten gaben an, dass sich geförderte Weiterbildung nicht auf die Motivation der Mitarbeiter auswirkt. 57 Prozent sind überzeugt, dass sie die Leistungsbereitschaft steigert. 51 Prozent sehen mehr Verbundenheit mit dem Arbeitgeber. Für 42 Prozent bewirkt sie mehr Freude an der Arbeit.

Förderung auch durch freie Tage für Prüfungen

"Die Ergebnisse zeigen, dass die gezielte Weiterbildung von Mitarbeitern zu einem starken Motivationsfaktor werden kann", erklärt Vollmer. Die Förder- möglichkeiten reichen von finanzieller Unterstützung über flexible Arbeits- zeitgestaltung bis hin zu extra freien Tagen für die Prüfungsvorbereitung. Auch berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, mögliche Gehaltserhöhungen, verantwortungsvollere Aufgaben sowie das Interesse des Vorgesetzten am Lernfortschritt motivieren Mitarbeiter in ihrem Lernprozess.

Welch hohen Stellenwert die Personalverantwortlichen der Motivation einräumen, ist aus einem weiteren Ergebnis der Umfrage ersichtlich. Für 64 Prozent ist Weiterbildung es ein Weg, Fachkräfte aus den eigenen Reihen entwickeln zu können. Nahezu ebenso viele (63 Prozent) denken, dass sie dadurch Mitarbeitern, die sie im Unternehmen halten möchten, Wertschätzung zeigen und sie motivieren können.

Weiterbildungen zur Mitarbeitergewinnung

Auch bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter räumen die HR-Manager dem Weiterbildungsangebot einen hohen Stellenwert ein: 73 Prozent sehen es als relevante Komponente im Prozess der Mitarbeiterrekrutierung. "Mit einem attraktiven Weiterbildungsportfolio können Arbeitgeber potenziellen Bewerbern signalisieren, dass es ihnen nicht nur um das aktuelle Wissen des Bewerbers geht, sondern auch um dessen Weiterentwicklungsmöglichkeiten im Betrieb. Dies steigert die Attraktivität eines Unternehmens auf dem hart umkämpften Fachkräftemarkt", resümiert Vollmer.

(Redaktion)


 


 

Studiengemeinschaft Darmstadt
Weiterbildung
Förderung
Motivation
Mitarbeitermotivation

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Studiengemeinschaft Darmstadt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: