Weitere Artikel
Green It

T-Systems und Intel eröffnen Testcenter für effizientere IT-Infrastruktur

Am 18.09.09 eröffneten T-Systems und Intel im Münchner Euro-Industriepark ein gemeinsames Testcenter, in dem Methoden zur effizienteren Energienutzung im Rechenzentrum (RZ) untersucht werden. Die in Zusammenarbeit mit RZ-Ausrüstern, die das Testcenter sponsern, erarbeiteten Erkenntnisse werden auch für andere Interessenten öffentlich zugänglich sein.

Etwa 2 % des CO2-Ausstoßes der weltweiten Wirtschaft werden heute von der IT verursacht. Dies liegt in der Größenordnung der Umweltbelastung, die vom Flugverkehr verursacht wird. Millionen Privathaushalte und mittelständische Unternehmen nutzen in zunehmendem Maße Dienste im Internet oder mobile Geräten zum Zugriff auf IP-Dienste. So erwartet man, dass bis 2015 mindestens 15 Milliarden Geräte über das Internet kommunizieren . Deswegen wird der Energiebedarf der dafür erforderlichen Infrastruktur trotz inzwischen erreichter Effizienzsteigerung bei Rechnern in Zukunft stark anwachsen.

Besonders ins Gewicht fällt dabei der Aufwand für die RZ-Klimatisierung. Heute liegt der Effizienzfaktor bei etwa 1,9. - d. h. pro 1 kW Energieaufnahme der IT-Systeme werden 0,9 kW Leistung für die Klimatisierung benötigt. „Unser Ziel ist, diesen Wert auf 0,3 kW zu senken“, erklärte Olaf Heyden, T-Systems-Geschäftsführer. Dazu können im Laborbetrieb die unterschiedlichsten Konfigurationen getestet und genau messtechnisch erfasst werden. „Wichtig ist dabei, dass alle Systeme zusammen im praktischen Betrieb unter wechselnden Lasten untersucht werden.“ Das sei seines Wissens nach weltweit bisher in diesem Rahmen nirgendwo möglich.

Christian Morales, Europa-Chef vom CPU-Hersteller Intel, erläuterte, dass dieses Testcenter das erste sichtbare Ergebnis der seit einem Jahr bestehenden strategischen Partnerschaft zwischen seinem Unternehmen und T-Systems ist. Man habe sich weitere ambitionierte Ziele gesetzt: Gemeinsam arbeiten beide Unternehmen an Lösungen, die es Kunden ermöglichen, neueste flexible Lösungen einzusetzen, Betriebskosten einzusparen und den Energieverbrauch ihrer IT zu reduzieren. Im Fokus steht dabei nicht nur die Konzeption eines Rechenzentrums der Zukunft. Basierend auf Intel Architektur und der umfassenden Lösungskompetenz von T-Systems stehen zudem neue PC-Arbeitsplatzkonzepte sowie die Themen Gesundheits- und Bildungswesen auf der Agenda.

Im Testcenter in München arbeiten 20 Mitarbeiter von T-Systems und Intel an umfangreichen Testprogrammen. Unterstützt werden sie dabei von Sponsoren-Firmen mit Klimageräten, Stromversorgungen, Racks und Feuerverhütungseinrichtungen. Man erwartet in den nächsten sechs Monaten die ersten Ergebnisse. Diese werden frei unter http://www.datacenter2020.de/ zugänglich sein. „Mit diesem Testcenter wollen wir nicht nur einen Nutzen für unsere Kunden erreichen, sondern auch unsere unternehmerischen Verpflichtungen zur Nachhaltigkeit gegenüber der Gesellschaft erfüllen“, so Olaf Heyden.

(Peter von Bechen)


 


 

Christian Morales
Intel
T-Systems
Unternehmen
IT-Systeme
Klimatisierung
Lösungen
Zukunft
Green It
IT-Infrastruktur
Testcenter

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Christian Morales" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: