Weitere Artikel
Telefónica o2 Germany

O2 steigert Umsatz und operatives Ergebnis

Gesamtkundenzahl (Mobilfunk und DSL) steigt nach Integration von HanseNet im ersten Quartal auf 18,3 Millionen

Telefónica O2 Germany hat im ersten Quartal 2010 Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Im Zeitraum Januar bis März erwirtschaftete das Unternehmen, zu dem seit dem 16. Februar 2010 auch der Hamburger DSL- und Kommunikationsanbieter HanseNet gehört, einen Gesamtumsatz von 1,074 Milliarden Euro1). Das operative Ergebnis (OIBDA) erhöhte sich um 19 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 241 Millionen Euro1). Der Mobilfunk Serviceumsatz stieg um ein Prozent auf 702 Millionen Euro2). Die Zahl der Mobilfunk-Neukunden in dem Quartal betrug 357 Tausend. Insgesamt hatte das Unternehmen zum 31. März 18,3 Millionen Mobilfunk- und DSL-Kunden in Deutschland1).

Grundlage für den Erfolg war ein starkes organisches Wachstum. Ohne die Integration von HanseNet betrug das Umsatzwachstum im ersten Quartal 8,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. OIBDA erhöhte sich organisch um 13 Prozent, der Serviceumsatz im Mobilfunk stieg um 2,4 Prozent2).

"Das sehr gute Ergebnis des ersten Quartals zeigt, dass Telefónica O2 Germany auf dem richtigen Weg ist: Wir gewinnen weiter Marktanteile und verbessern gleichzeitig unsere Profitabilität", sagt René Schuster, CEO von Telefónica O2 Germany.

"Diese Entwicklung setzen wir mit der Integration von HanseNet fort. Unsere O2 Shops verkaufen bereits erfolgreich Alice-Produkte und wir arbeiten in der Kundenbetreuung zusammen", ergänzt Schuster. "Wir werden uns als Unternehmen neu aufstellen: Bis 2012 wollen wir mit einer neuen Organisationsstruktur als integrierter Anbieter agil und schnell auf Kundenwünsche reagieren."

Lutz Schüler, CEO von HanseNet, erklärt: "Die Integration von HanseNet und Telefónica O2 Germany verläuft zügig und erfolgreich. Durch die Bündelung unserer Stärken im Shop- und Online-Vertrieb beschleunigen wir unser Wachstum und erschließen uns neue Käufergruppen."

Wachstum durch ein zukunftssicheres Netz

Telefónica O2 Germany profitiert weiterhin vom Trend zu mobilen Datendiensten und internetfähigen Smartphones. "Unsere Strategie, ein eigenes, hochmodernes Mobilfunknetz aufzubauen, zahlt sich jetzt aus", sagt André Krause, CFO von Telefónica O2 Germany. "Wir profitieren überproportional vom Boom des mobilen Internets und sind für wachsende Datenströme gerüstet." Nach Investitionen von rund vier Milliarden Euro hat O2 heute eines der modernsten Mobilfunknetze Europas. Durchschnittlich jeder dritte neue Surfstick wird im O2 Netz geschaltet. Bereits ein Siebtel des mobilen Serviceumsatzes erwirtschaftet das Unternehmen durch Datendienste (ohne SMS).3)

Einfache und transparente Tarife

Durch einfache und transparente Angebote wie O2 o, der Tarif ohne monatliche Grundgebühr und feste Vertragslaufzeit, sowie den neuen Geschäftskundentarif O2 on erzielte das Unternehmen im ersten Quartal ein starkes Kundenwachstum. Dazu trug auch das erfolgreiche Partnergeschäft mit Tchibo, Schlecker, M-Net, Kabel Deutschland und die unternehmenseigene Discount-Marke Fonic bei. Telefónica O2 Germany hatte Ende März 15,9 Millionen Mobilfunk-Kunden. Davon hatten acht Millionen Prepaid-Verträge und 7,9 Millionen Postpaid-Verträge. Die Zahl der DSL-Kunden stieg durch die Integration von HanseNet auf 2,4 Millionen, davon waren 301 Tausend O2 DSL-Kunden (+30 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal). Im DSL-Wholesalegeschäft mit Partnerfirmen betrug die Zahl der entbündelten Breitbandzugänge eine Million (+12 Prozent).

Der durchschnittliche Monatsumsatz pro Kunde (Average Revenue per User - ARPU) betrug 14,8 Euro - minus 6,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum3). Positiv entwickelte sich der Daten-Umsatz durch mobiles Internet und Surfsticks: Der Daten-ARPU (ohne SMS) stieg um 31 Prozent auf 2,1 Euro3). "Mit neuen Angeboten bei Hardware und Tarifen werden wir unser Datengeschäft weiter ausbauen", sagt Krause.

1) Konsolidiertes Ergebnis für Q1 2010 unter Einrechnung von HanseNet für den Zeitraum 16.2 - 31.3.2010 

2) Organisches Wachstum ohne HanseNet

3) Ohne Berücksichtigung von HanseNet

(Telefónica O2 Germany GmbH & C)


 


 

Telefónica O2 Germany
HanseNet
M-Net
Kabel Deutschland
Integration
Mobilfunk
DSL
Surfstick
Wachstum
Umsatz
operatives Ergebnis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Telefónica O2 Germany" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: