Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Bahnausbau Brennerachse

Tiefensee sagt Bahnausbau auf Brennerachse zu

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) treibt den Ausbau der Bahnverbindung auf der Brennerachse Berlin-Palermo voran. "Auf deutscher Seite wird kein Engpass entstehen, wenn der Brennerbasistunnel voraussichtlich im Jahr 2022 eröffnet wird", sagte Tiefensee am Montag,18.05.2009 in Rom.

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) treibt den Ausbau der Bahnverbindung auf der Brennerachse Berlin-Palermo voran. "Auf deutscher Seite wird kein Engpass entstehen, wenn der Brennerbasistunnel voraussichtlich im Jahr 2022 eröffnet wird", sagte Tiefensee am Montag in Rom. "Deutschland wird seine wichtigste Zulaufstrecke von München über Rosenheim, Kiefersfelden bis zur österreichischen Grenze, aber auch andere Schienenwege rechtzeitig ausbauen." Eine entsprechende Erklärung, den Verkehr über die Brennerachse deutlich zu verbessern, unterzeichnete Tiefensee gemeinsam mit Amtskollegen aus Österreich und Italien sowie Vertretern der beteiligten Regionen.

"Mit dem 56 Kilometer langen Brennerbasistunnel werden wir einen zentralen Engpass im zunehmenden Verkehr über die Alpen beseitigen", sagte Tiefensee. Der Tunnel sei ein "wichtiger Schlüssel", um den Gütertransport über die Alpen verstärkt auf die Schiene zu verlagern. Das schone die Umwelt und entlaste die Anwohner.

(Redaktion)


 


 

Brenner
Gütertransport
Bahn
Tiefensee
Italien
Österreich
Transport

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Brenner" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: