Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
TNS-Umfrage

Mehr als jeder Zweite trauert der D-Mark hinterher

Mehr als jeder zweite Deutsche trauert der D-Mark hinterher. 65 Prozent sagen, dass es ihnen mit der alten Währung "viel besser" oder "etwas besser" ginge. Dies geht aus einer von der Bertelsmann-Stiftung in Auftrag gegebenen Studie des Meinungsforschungsinstituts TNS hervor.

Viele könnten auch ohne die Europäische Union auskommen: Jeder Zweite glaubt, dass er ohne sie persönlich besser gestellt wäre. Dagegen sind nur 29 Prozent der Bundesbürger der Meinung, dass es ihnen ohne EU schlech- ter ginge. 

Postive Nachrichten über den Euro im Hintergrund

Der Euroskeptizismus nimmt gegenwärtig weiter zu. Dieses negative Stimmungsbild ist im Wesentlichen auf zwei Faktoren zurückzuführen, sagt Unternehmensberater Bernd Höhne im Gespräch mit pressetext. "Die mediale Berichterstattung ist in Hinblick auf den Euro alles andere als ausgewogen. Bei eurokritischen Beiträgen setzt die Branche auf schlagkräftige Reizworte während positive Nachrichten immer mehr in den Hintergrund gelangen", so Höhne. Als zweiten Faktor sieht er die Politik, die es nicht schaffe, die Pro-Argumente des Euro deutlich ins Treffen zu führen. "Die Politik sowie der Wirtschaftsjournalismus haben die Aufgabe, die Menschen besser aufzuklären."

Befragte sehen EU als Vorbild für andere Regionen

Die Studie hat ebenfalls ergeben, dass mehr als die Hälfte glaubt, ohne EU besser oder mindestens gleich gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben. 48 Prozent sind der Ansicht, dass der soziale Friede durch die EU-Mitglied- schaft eher unsicherer geworden ist.
70 Prozent sagen dagegen, die EU ist ein Vorbild für andere Regionen der Welt. In Sachen Integration ist die Bevölkerung gespalten. 34 Prozent sagen, dass sich der europäische Einigungsprozess weiterentwickeln wird, ebenso viele verneinen dies.

Für Aart De Geus, Vorsitzender der Bertelsmann-Stiftung, sind die Resultate der Studie besorgniserregend. "So schlecht haben die Menschen die EU insbesondere in Deutschland noch nie beurteilt. Gefordert ist eine politische Antwort, ein überzeugendes Konzept für eine vertiefte und damit bessere Union."

(Redaktion)


 


 

Umfrage
TNS
D-Mark
Euro
Europäische Union
Bernd Höhne
Bertelsmann Stiftung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Umfrage" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: