Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Strahlenangst

80 Staatsoper-Mitarbeiter nicht bei Japan-Tournee dabei

Die Vorbereitungen für die Japan-Tournee der bayerischen Staatsoper laufen trotz der Sicherheitsbedenken von Mitarbeitern wegen möglicher Strahlengefahren auf Hochtouren. Nach einer internen Umfrage wollen rund 80 der 400 ursprünglich vorgesehenen Teilnehmer der Tournee die Reise nach Japan nicht antreten, weil sie Angst vor atomaren Strahlen aus dem havarierten Atomkraftwerk Fukushima haben.

"Wir haben aber schon Ersatz für diese Kräfte gefunden", sagte der Sprecher der Staatsoper, Christoph Koch, am Donnerstag auf Anfrage. So würden etwa fehlende Musiker des Staatsopernorchesters durch Aushilfen anderer Orchester ersetzt. Mehrkosten seien dadurch nicht zu befürchten. Mitarbeiter, die zu Hause bleiben wollten, müssten in dieser Zeit unbezahlten Urlaub nehmen. "Das gleicht sich dann aus."

Trinkwasser aus Deutschland

Zwangsmaßnahmen hatte Staatsopernintendant Nikolaus Bachler stets abgelehnt. Um die Sicherheit der Mitfahrer zu gewährleisten, soll eine Radiologin den Staatsopern-Tross begleiten und Messungen an Nahrungsmitteln vornehmen. Unbelastetes Trinkwasser soll aus Deutschland mitgenommen werden. Außerdem gebe es einen "Evakuierungsplan" für den Fall, dass sich die Lage in dem schwer beschädigten Atomkraftwerk erneut zuspitzen sollte.

Die Tournee der Bayerischen Staatsoper nach Tokio und Yokohama dauert vom 12. September bis 12. Oktober. Präsentiert wird unter anderem Richard Wagners "Lohengrin" mit Startenor Jonas Kaufmann in der Titelrolle. Aus dem Kreis der Künstler sind bislang keine Absagen bekannt. Auch Intendant Bachler werde entgegen seiner ursprünglichen Planungen nicht vorzeitig aus Japan nach München zurückkehren, sondern seine Truppe die ganze Zeit begleiten, sagte Koch.

(dapd-bay)


 


 

Strahlenangst
Staatsoper
Japan
Tournee
Atomkraftwerk
Fukushima
Trinkwasser
Tokio
Yokohama
Lohengrin

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Strahlenangst" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: