Sie sind hier: Startseite München Aktuell News
Weitere Artikel
Neue Tramstrecke

20.000 feiern Eröffnung der Tram St. Emmeram

Die neue Tram nach St. Emmeram war gleich am ersten Tag ein echter Renner: Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) zählte allein am Samstag rund 20.000 Fahrgäste.

Die Züge fuhren im 5-Minuten-Takt auf der Neubaustrecke zwischen Effnerplatz und St. Emmeram; die Mitfahrt war kostenlos. Die MVG hatte rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz, um die Inbetriebnahme und das Festprogramm auf die Beine zu stellen.

Nach Beobachtung der MVG zählten insbesondere Anwohner aus den Quartieren entlang der 4,3 Kilometer langen Neubaustrecke und auch viele Familien mit Kindern am Premieren-Tag zu den Fahrgästen. Besonders gut kamen dabei auch die eingesetzten historischen Fahrzeuge an. Viele Fahrgäste fuhren eine ganze Runde mit; trotz des regnerischen Wetters besuchten auch 5.000 den MVG-Christkindlmarkt auf dem Festgelände Englschalkinger/Cosimastraße.

In der neuen Tram- und Bushaltestelle Cosimabad hatten Oberbürgermeister Christian Ude und MVG-Chef König die Strecke gegen 12 Uhr freigegeben. König selbst fuhr den ersten Zug nach St. Emmeram und unter dem Kunstbauwerk Mae West hindurch zum Effnerplatz. Der reguläre Betrieb auf der neuen Linie 16 läuft seit Sonntag. Wegen des erfahrungsgemäß großen Andrangs am ersten Betriebstag bot die MVG auch gestern einen 5-Minuten-Takt an. Dazu verkehrten von ca. 10 bis 18 Uhr Verstärkerzüge zwischen Max-Weber-Platz und St. Emmeram.

(SWM)


 


 

Tramstrecke
St. Emmeram
MVG
Effnerplatz
Christkindlmarkt
Cosimabad

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tramstrecke" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: