Sie sind hier: Startseite München Fachwissen
Weitere Artikel
Infizierte Computer

4 von 5 neuen Schädlingen sind Trojaner

Sechs Millionen neue Schadprogramme wurden allein in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres programmiert und im Netz verteilt – das ergaben die Auswertungen der Panda Security Sicherheitslabore, die im ersten Quartalsbericht 2012 veröffentlicht wurden.

In den PandaLabs Reports informiert das Cloud Security Unternehmen über die wichtigsten Zahlen und Fakten zu den neuesten Cyber-Bedrohungen.

Neue Schädlinge

Nach wie vor sind Trojaner das beliebteste Werkzeug von Internet-Betrügern. Als dominanteste Malware-Gruppe haben sie im ersten Quartal 2012 einen neuen Rekord aufgestellt: 80% aller von Januar bis März neu programmierten Schadprogramme gehörten zur Kategorie der Trojanischen Pferde. Im Gegensatz zur unangefochtenen Nummer eins, hat sich auf den Plätzen zwei und drei etwas geändert: Während mit 9,31 Prozent fast ein Prozent mehr neue Würmer in Erscheinung getreten sind als im Vorjahr (8,13 Prozent), wurden in diesem Jahr deutlich weniger Viren programmiert als 2011: Mit 6,43 Prozent ist der aktuelle Viren-Prozentanteil im Vergleich zu 14,24 (2011) um über die Hälfte geschrumpft.

Die meisten Schädlinge sind Trojaner

Der Trojaner beherrschte nicht nur das Volumen neu programmierter Malware deutlich, sondern verantwortete ebenfalls die meisten Infektionen. Mit einer Rate von 66,30 Prozent nimmt er damit auch in dieser Kategorie den vordersten Rang ein. Den zweiten Platz belegen in dieser Statistik die Würmer mit 8,39 Prozent und die drittmeisten Infektionen wurden mit 7,90 Prozent von Viren verursacht, dicht gefolgt von Adware und Spyware (7,81 Prozent).

Infektionsraten im Ländervergleich

Im internationalen Vergleich der Infektionsraten liegt Deutschland mit 27,20 Prozent unter dem weltweiten Durchschnitt (35,51 Prozent). Von den meisten Infektionen betroffen war im ersten Quartal 2012 China. Dort sind mit 54,25 Prozent mehr als die Hälfte aller Computer mit mindestens einem Schädling verseucht. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Taiwan mit 47,15 Prozent und die Türkei mit 42,75 Prozent. In Schweden, der Schweiz und Norwegen stehen hingegen die wenigsten kompromittierten Systeme.

Quelle und weiterführende Informationen: Panda Security

(Redaktion)


 


 

Trojaner
Infektionen
Vergleich
Schädling
Schadprogramme
Quartal
Kategorie
Viren
Würmer
Plätzen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Trojaner" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: