Weitere Artikel
TSV 1860 München

Arabischer Investor verhandelt mit 1860 München

Erstmals soll ein arabischer Investor den vor der Insolvenz stehenden TSV 1860 München retten.

Hasan Abdullah Ismaik möchte bis zu 33 Millionen Euro in die "Löwen" stecken, sofern die bisherigen Kennzahlen zur finanziellen Notsituation von 1860 den Tatsachen entsprechen, wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet. Der arabische Investor lebt hauptsächlich in Abu Dhabi, Amman und New York und ist Besitzer von Öl-Beteiligungen, Bauträgern und Immobilienfirmen.

Bereits gestern begannen die Mitarbeiter von Hasan Abdullah Ismaik mit einem Finanzcheck des mit 14 Millionen Euro verschuldeten Traditionsklubs.

„Die Wahrscheinlichkeit für mein Investmen ist sehr hoch“, wird Mohamed in der „Süddeutsche Zeitung“ zitiert. Dafür soll er 49 Prozent Anteile erhalten.

(Redaktion)


 


 

TSV 1860 München Investor Araber Sportverein Hasan Abdullah Ismaik Löwen Finanzcheck

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "TSV 1860 München Investor Araber Sportverein Hasan Abdullah Ismaik Löwen Finanzcheck" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: