Sie sind hier: Startseite München Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
Triebwerksmarkt

MTU steigert Gewinn und Umsatz

Gute Geschäfte im zivilen Triebwerksmarkt haben im vergangenen Jahr Gewinn und Umsatz bei MTU angetrieben. Unterm Strich verdiente das Unternehmen 197 Millionen Euro, sieben Prozent mehr als im Vorjahr, wie der Triebwerksbauer am Donnerstag in München mitteilte.

Der Umsatz stieg um acht Prozent auf gut 2,9 Milliarden Euro. Von der Entwicklung sollen auch die Aktionäre profitieren. MTU will die Dividende um zehn Cent auf 1,20 Euro erhöhen.

"2011 haben wir alle quantitativen Ziele erreicht - auch die, die wir im Jahresverlauf nach oben angepasst haben", sagte der Vorstandsvorsitzende Egon Behle. 2012 soll der Umsatz im mittleren einstelligen Prozentbereich wachsen. Besonders gut seien die Aussichten für den asiatisch-pazifischen Raum, den Nahen und Mittleren Osten und Lateinamerika, hieß es. Helfen könnte auch der um neun Prozent gestiegene Auftragsbestand von 10,5 Milliarden Euro. Bis 2020 will Behle den Umsatz auf dann sechs Milliarden Euro mehr als verdoppeln.

Im abgelaufenen Jahr lief es vor allem im zivilen Triebwerksgeschäft gut. Hier wuchs der Umsatz um 19 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro. Im Bereich zivile Instandhaltung betrug das Plus vier Prozent auf 1,1 Milliarden Euro. Beim militärischen Triebwerksgeschäft gingen die Erlöse dagegen von 485,9 Millionen auf 445,5 Millionen Euro zurück. Die Zahl der Mitarbeiter bei MTU stieg im Verlauf des Jahres von 7.900 auf 8.200.

(dapd-bay)


 


 

Umsatz
Triebwerksbauer
MTU
Triebwerksgeschäft

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Umsatz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: