Weitere Artikel
Munich Re

Umsatzprognose nach starkem ersten Quartal angehoben

Nach einem unerwartet gut verlaufenen Auftaktquartal hat der Rückversicherer Munich Re für das laufende Jahr seine Umsatzprognose um 2 Milliarden auf 43 bis 45 Milliarden Euro angehoben.

Wie der Versicherungskonzern am Freitag in München mitteilte, rechnet er dabei unverändert mit mehr als 2 Milliarden Euro Gewinn. Finanzvorstand Jörg Schneider sagte allerdings auch: "Dieses Ziel ist angesichts der hohen Schadensbelastungen zunehmend ambitioniert."

Die Bruttoprämien stiegen im ersten Quartal um 12,4 Prozent auf 11,66 Milliarden Euro, während das Konzernergebnis im Auftaktquartal um 11,3 Prozent auf 482 Millionen Euro anzog. Analysten hatten im Durchschnitt mit 10,6 Milliarden Euro Bruttoprämien und einem nachgebenden Nettoergebnis von 419 Millionen Euro gerechnet.

Der Rückversicherer rechnet im Rückversicherungssegment mit Bruttobeiträgen zwischen 22 und 23 Milliarden Euro, sofern die Wechselkurse konstant bleiben und sich konjunkturbedingte Auswirkungen auf die Rückversicherungsdeckungen in Grenzen halten oder durch Zusatzgeschäft kompensiert werden können. In der Erstversicherung sollen in diesem Jahr die Bruttobeiträge insgesamt zwischen 18 und 19 Milliarden Euro erreichen. Für das erstmals ausgewiesene Segment Munich Health werden etwas über 4,5 Milliarden Euro Jahresumsatz erwartet.

In der Schaden- und Unfallrückversicherung rechnet Munich Re mittelfristig mit einer Schadenkostenquote von etwas über 97 Prozent der Nettobeiträge. Die durchschnittliche Großschadenbelastung aus Naturkatastrophen von 6,5 Prozent der Prämien eines Jahres dürfte überschritten werden. Schon im ersten Quartal beliefen sich die Schäden auf rund 700 Millionen Euro oder rund 5 Prozentpunkte.

Bei den Kapitalanlagen erwartet Munich Re weiterhin keine deutliche Steigerung der Kapitalmarktzinsen und somit niedrigere Erträge auf ihr Portfolio. Daher rechnet sie für 2010 mit einer Rendite auf die Kapitalanlagen von unter 4 Prozent.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Jörg Schneider
Munich Re
Quartal
Bruttobeiträge
Rückversicherer
Großschadenbelastung
Kapitalanlagen
Bruttoprämien
Naturkatastrophen
Prämien
Kapital
Umsatzprognose
Prognose

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jörg Schneider" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: